Vermischtes

Klimademonstranten besetzen Braunkohletagebauten in der Lausitz [1:03]

Samstag, 30. November 2019 | 13:39 Uhr

Tausende Aktivisten blockierten am Samstag nach eigenen Angaben verschiedene Punkte der Kohleinfrastruktur im Lausitzer und Leipziger Revier. Sie besetzten unter anderem einen Schienenabschnitt. Sie fordern einen sofortigen Ausstieg aus der Kohle und mehr Klimagerechtigkeit.

“Man guckt sich ein mal das Klimapaket der Bundesregierung an und hat Gründe genug, hierhin zu gehen. Kann ich nur zustimmen.”

Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort.

“Der Aktionskonsens ist klar, dass wir ohne Gewalt agieren und gegenüber der Polizei keinen aktiven Widerstand leisten. Also wenn die Polizei uns festhält, dann wehren wir uns nicht. Wenn die Polizei uns schlägt, dann schlagen wir nicht zurück.”

Das Aktionsbündnis Ende Gelände hat in den vergangenen Jahren immer wieder Kohleinfrastruktur im Rheinland und in der Lausitz blockiert. An den Aktionen zivilen Ungehorsams beteiligen sich nach Angaben der Organisatoren Menschen aus ganz Europa.

Von: reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz