Politik

Kurtulmus: “Nazi”-Metaphern aus Sorge um europäische Freunde [1:05]

Montag, 20. März 2017 | 20:23 Uhr

Türkeis stellvertretender Ministerpräsident Numan Kurtulmus rechtfertigte am Montag die Nazi-Vergleiche Türkeis im Hinblick auf europäische Länder.

“Entschuldigen Sie uns, aber wir benutzen diese Metaphern über Faschismus und den Nationalsozialismus, weil wir uns wirklich um die Zukunft unserer europäischen Freunde sorgen. Ja, ich weiß, was diese Begriffe, vor allem in Deutschland, bedeuten. Aber wir sind nicht diejenigen, die ihre Verhaltensweisen überdenken und demokratische Teilhabe erlauben sollten. Sie sollten ihre Haltung gegenüber Türkeis gewählten Ministern und Abgeordneten ändern, um diese Metaphern zu vermeiden. Diejenigen, die diese Haltung einnehmen, sind die, die sich unwohl und unruhig bei den Bemerkungen zum Faschismus und dem Nationalsozialismus fühlen.”

Man wolle damit niemanden beleidigen. Man wolle die Länder davor bewahren, erneut in die Falle Faschismus und des Nationalsozialismus zu tappen, so Kurtulmus.

Von: reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz