Politik

Libanon: Aufgebrachte Bevölkerung wegen schlechter Wirtschaftspolitik [1:08]

Freitag, 18. Oktober 2019 | 07:48 Uhr

Im Libanon ist es zu heftigen Protesten gegen die Wirtschaftspolitik der Regierung gekommen. Am frühen Freitagmorgen waren Tausende Demonstranten unter anderem in Beirut unterwegs und es kam zu Zusammenstößen zwischen Sicherheitskräften und aufgebrachten Demonstranten. Die Staatsverschuldung ist mit etwa 150 Prozent eine der höchsten der Welt. Zudem sorgen steigende Verbraucherpreise für Unmut.

“Wir sind alle arm und fordern mehr Jobs, fordern unsere Rechte ein, wollen Strom, Wasser, Bildung. Wir wollen Unterricht für unsere Kinder. Und wir wollen in Würde leben können.”

Die Regierung sucht nach neuen Wegen, um das klaffende Defizit zu verringern, einschließlich einer sogenannten WhatsApp-Gebühr. Die hätte vorgesehen, dass Internet-Telefongespräche zahlungspflichtig geworden wären. Aufgrund der Proteste wurden die Pläne jedoch gestrichen, während die Demonstrationen gegen die Regierung weiterhin anhalten.

Von: reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz