Politik

Merz: “Ich hätte gern gewonnen” [1:47]

Freitag, 07. Dezember 2018 | 17:50 Uhr

HINWEIS: Dieser Beitrag wird ohne Sprechertext gesendet.

O-Ton Friedrich Merz, unterlegener Kandidat für den CDU-Vorsitz: “Und ich bedanke mich, meine Damen und Herren, bei Ihnen allen. Für eine spannende Zeit. Und ich möchte insbesondere diejenigen bitten, die mich gewählt haben aber auch diejenigen, die mich in den letzten sechs Wochen so tatkräftig unterstützt haben. In der Partei, außerhalb der Partei, viele die mitgeholfen haben. Ich möchte Sie alle herzlich bitten, jetzt ihre ganze Kraft und ihre volle Unterstützung unserer neuen Parteivorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer zu geben. Ich hätte natürlich heute gern gewonnen. Aber ich muss Ihnen sagen, es hat auch trotzdem großen Spaß gemacht. Die letzten Wochen waren für uns in der Partei ein wirkliches Musterbeispiel an Demokratie. An gutem Umgang miteinander. Und an einem Prozess, um den uns vermutlich alle anderen Parteien in Deutschland wirklich beneiden.”

O-Ton Jens Spahn, unterlegener Kandidat für den CDU-Vorsitz: “Ich habe immer gesagt, ja ich kandidiere für die Führung des Teams, klar. Aber ich möchte in jedem Fall im Team bleiben. Und deswegen, deswegen gilt das, was ich vorhin gesagt habe. Das ist, wenn wir es richtig machen, jetzt der Startpunkt. Ich bin gern dabei bei diesem Start und werde deswegen fürs Präsidium kandidieren.”

Von: reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz