Politik

Merz will Erneuerung der CDU [1:38]

Freitag, 07. Dezember 2018 | 16:40 Uhr

HINWEIS: Dieser Beitrag wird ohne Sprechertext gesendet.

O-Ton Friedrich Merz, Kandidat für den CDU-Vorsitz: “Von diesem Parteitag, liebe Parteifreundinnen und Parteifreunde, muss ein Signal des Aufbruchs und der Erneuerung unserer Partei ausgehen.(…) Ich bestreite in unserer Partei niemandem den guten Willen, vor allem die an die AfD verloren gegangenen Wählerinnen und Wähler zurückzuholen. Aber es gelingt uns augenscheinlich nicht. Im Gegenteil. Im Gegenteil, seit der Landtagswahl in Hessen sitzt diese Partei nun in allen 16. Landtagen. Und die Partei, die vor Jahr und Tag noch viele von uns für eine vorübergehende Erscheinung gehalten haben, ist im Deutschen Bundestag die größte Oppositionspartei. Liebe Parteifreundinnen und Parteifreunde, dieser Zustand ist für mich und ich denke für alle auch von ihnen einfach unerträglich. Wir brauchen einen Strategiewechsel im Umgang mit den Themen. Im Umgang mit unseren politischen Wettbewerbern. Und vor allem in der Kommunikation mit den Menschen in unserem Land. (…) Als Volkspartei der Mitte müssen wir den politischen Meinungsstreit wieder in diese politische Mitte zurückholen. Dabei sind nicht, um es klar und deutlich zu sagen, die Populisten von rechts und links unsere Hauptgegner. Sondern vor allem SPD, Grüne und FDP. Und auch, wenn wir jetzt, auch wenn wir jetzt, liebe Freundinnen Freunde, mit der SPD in einer großen Koalition in Berlin zusammen sind. Es unterscheidet uns unverändert vieles von dieser SPD.”

Von: reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz