Vermischtes

Mindestens 97 Tote bei Flugzeugabsturz in Pakistan [2:09]

Samstag, 23. Mai 2020 | 10:46 Uhr

Bei dem Absturz einer Passagiermaschine in Karatschi sind 97 der 99 Menschen an Bord ums Leben gekommen. Das haben die pakistanischen Behörden mitgeteilt.

Über mögliche Todesopfer am Boden war zunächst nichts bekannt.

Flug PK 8303 der Pakistan International Airlines war beim Landeanflug auf den Flughafen von Karatschi am Freitagnachmittag Ortszeit in ein Wohngebiet gestürzt. Der Airbus war zuvor in Lahore gestartet.

Kurz nach dem Unglück begannen Soldaten und Sanitäter mit der Suche nach Verletzten.

“Es ist wirklich tragisch, dass das ausgerechnet am letzten Freitag des Ramadan geschehen ist”, so dieser Anwohner. “Die Menschen waren wohl auf dem Weg zu ihren Familien. Diese armen Menschen sind zu Märtyrern geworden. Sehr traurig.”

Die Absturzursache war zunächst unklar. Der Pilot soll kurz zuvor einen Ausfall beider Triebwerke per Funkspruch gemeldet haben.

Pakistan International Airlines teilte mit, die Maschine sei vorschriftsmäßig gewartet worden. Ashad Malik ist Geschäftsführer des Unternehmens.

“Es wird eine transparente Untersuchung geben und unsere Fluggesellschaft wird dabei keine Rolle spielen. Die Untersuchung wird unter Achtung der internationalen Vorschriften vom Luftfahrtministerium durchgeführt, mit Erlaubnis des Regierungschefs.”

Beim zweiten Landeanflug soll der Pilot einen Notruf abgesetzt. Dann sei die Verbindung zwischen Tower und Cockpit abgerissen.

Ein Augenzeuge berichtete, das Flugzeug habe erst einen Mobilfunkmast gerammt, dann sei es über den Häusern wenige Kilometer vor dem Flughafen abgestürzt.

Von: reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz