Vermischtes

Mit Superheldenkraft gegen Plastikmüll [1:48]

Dienstag, 11. Februar 2020 | 13:10 Uhr

Wenn in der indonesischen Parepare die Sonne untergeht, beginnt Spiderman mit der Arbeit. Für die Aufgabe, die er sich gesetzt hat, braucht man tatsächlich Superkräfte. Der Spiderman will die Hafenstadt vom Müll befreien. Denn Strände, Straßen und Abwasserkanäle sind verstopft mit Tonnen von Plastikmüll.

O-TON RUDI HARTONO, FREIZEIT-SUPERHELD:

“Mein Name ist Rudi Hartuno, ich bin 36 Jahre alt und der Spiderman von Parepare. Ich will die Gesellschaft ermuntern und ihr ein Beispiel geben, durch die berühmte Figur Spiderman, damit sie die Umwelt schützt und den Müll wegräumt. Denn eine saubere Umwelt schafft gesunde Gemeinden.”

Eigentlich arbeitet der 36-Jährige in einem Cafe. Müll hat er auch ohne Kostüm schon öfter gesammelt – allerdings ohne, dass jemand Notiz davon nahm. Das änderte sich, als er sich das Superheldenkostüm überstreifte. Jetzt gibt er Journalisten Interviews und tritt im Fernsehen auf, natürlich nicht, ohne für den Umweltschutz zu werben.

O-TON RUDI HARTONO, FREIZEIT-SUPERHELD:

“Ich versuche ein Beispiel zu geben, wie man sich gegenüber der Umwelt verhalten sollte. Lassen wir unseren Müll einfach auf der Straße liegen? Was ist so schlimm daran, ihn aufzuheben. Dazu braucht man keine große Kraft. Ein Mensch, der eine Sache aufhebt, reicht schon aus.”

Indonesien produziert etwa 3,2 Millionen Tonnen Müll pro Jahr. Weil es vielerorts keine Entsorgungssystem gibt, landet etwa die Hälfte davon im Meer, schätzen Wissenschaftler. Müllvermeidung sei daher das wichtigste, sagt der Held von Parepare. Er hofft, dass die Regierung das Müllproblem bald ernsthaft angeht. Und dass Plastiktüten auch in Indonesien bald verboten werden.

Von: reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz