Politik

Moskau: Hunderte Festnahmen bei Demonstration [1:45]

Mittwoch, 12. Juni 2019 | 15:52 Uhr

Bei Protesten in der russischen Hauptstadt Moskau hat die Polizei am Mittwoch Hunderte Demonstranten teilweise gewaltsam festgenommen, darunter auch den Oppositionspolitiker Alexej Navalny. Hunderte Menschen hatten lautstark eine Verurteilung von den Polizeibeamten gefordert, die an der Festnahme des Journalisten Iwan Golunow wegen eines angeblichen Drogendelikts beteiligt waren. Am Dienstag wurden die Anschuldigungen gegen Golunow überraschend fallengelassen. Die Behörden hatten offenbar gehofft, mit der Freilassung des Journalisten die Wut seiner Unterstützer zu mildern. Aber seine Anhänger gingen, am Mittwoch, einem Nationalfeiertag in Russland, trotzdem auf die Straße.

“Es ist natürlich gut, dass Iwan Golunow freigelassen wurde. Aber es ist kein Grund, um sich zurückzulehnen und zu Hause zu bleiben. Wir wollen die Verantwortlichen daran erinnern, dass Russland nicht ihnen allein gehört. Es ist unser gemeinsamer Staat.”

“Ich will nicht, dass dasselbe auch mal meinen Kindern passiert. Ihnen könnten auch einfach auf der Straße Drogen untergejubelt werden. Ich bin hier für alle, die wegen untergeschobener Drogen im Gefängnis sitzen.”

“So was passiert täglich. Die Menschen werden einfach abgeführt, ohne Grundlage. Ich denke, das verstößt gegen die Menschenrechte. Dieses Problem müssen wir irgendwie lösen.”

Golunow hatte sich mit Enthüllungen über Korruption unter Moskaus Stadtbeamten einen Namen gemacht. In der vergangenen Woche war er festgenommen worden. Die Ermittler warfen ihm schwere Drogenvergehen vor. Der 36-Jährige wies die Anschuldigungen zurück. Gegen die Festnahme des Reporters hatte es internationale Proteste gegeben.

Von: reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz