Politik

Neue Vorwürfe gegen Huawei [0:59]

Freitag, 14. Februar 2020 | 08:59 Uhr

Die Staatsanwaltschaft in den USA haben weitere Vorwürfe gegen den chinesischen Netzwerkausrüster erhoben. Unter anderem habe der chinesische Technologiekonzern Geschäftsgeheimnisse von sechs amerikanische Konkurrenten stehlen wollen, hieß es in einer in New York eingereichten Anklage. Unter anderem sei es dabei um Internet-Router und Robotertechnik gegangen. Außerdem habe Huawei Überwachungstechnik im Iran installiert, die für die Zerschlagung der Proteste von oppositionellen Demonstranten gegen die iranische Regierung im Jahr 2009 verwendet worden sei.

Der chinesische Konzern ist schon länger im Visier der US-Regierung. Unter anderem wirft sie Huawei vor, mittels der Netzwerktechnik Spionage für die chinesische Regierung zu betreiben und die nationale Sicherheit der USA zu gefährden. Auch die Vorwürfe der Geldwäsche, Sanktionsumgehung und Justizbehinderung stehen im Raum. Wegen der Anschuldigungen steht Huawei in den USA auf einer schwarzen Liste.

Der Konzern lehnte eine Stellungnahme ab.

Von: reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz