Vermischtes

New York: “Hase” von Jeff Koons bringt 91 Millionen US-Dollar [1:00]

Donnerstag, 16. Mai 2019 | 08:27 Uhr

Im Jahr 1986 schuf der amerikanische Pop-Art-Künstler Jeff Koons diese Skulptur namens “Hase”. Diese wechselte am Mittwoch für umgerechnet 81 Millionen Euro den Besitzer. Es ist der höchste Preis, der je für das Werk eines noch lebenden Künstlers gezahlt wurde. Und Koons, ja, er lebt – und kann sich über die Nachfrage nach seiner Kunst freuen.

Das Objekt war zunächst nicht unumstritten, weiß Alex Rotter vom Auktionshaus Christie’s.

“Es hat ziemliche Wellen geschlagen 86. Die Reaktionen gingen von ‘mag ich’, über ‘schrecklich’ bis ‘verblüffend’. Das Objekt ist eine der wichtigsten Skulpturen der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, als Gegenentwurf zur Kunst eines Michelangelo, eine Anti-David.”

Wer derartig viel Geld auf den Tisch gelegt hat, um Hasenhalter zu werden, ist nicht bekannt.

Von: reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz