Vermischtes

Papst trifft König – und mehr als 60.000 Gläubige [1:37]

Freitag, 22. November 2019 | 17:37 Uhr

Weltweit ist er Oberhaupt von mehr als einer Milliarde Katholiken – in Thailand aber, wo sich Papst Franziskus derzeit aufhält, leben weniger als 400.000 seiner Glaubensschwestern und Brüder.

Mit Zehntausenden von ihnen hat der Pontifex am Donnerstagabend die erste von mehreren Messen seiner Reise gefeiert. Dabei forderte er die Menschen auf, den Wurzeln ihres Glaubens treu zu bleiben. Außerdem verurteilte er erneut Prostitution und Menschenhandel.

“Hier denke ich an Kinder und Frauen, an die Opfer, die in ihrer wesentlichen Menschenwürde gedemütigt werden. Ich denke an junge Menschen, die von Drogenabhängigkeit und Bedeutungslosigkeit versklavt sind, die sie depressiv machen und ihre Träume zerstören.”

Zuvor hatte Papst Franziskus einen buddhistischen Tempel besucht und den obersten Patriarchen der Religion getroffen.

König Vajiralongkorn empfing das Oberhaupt der Katholiken in einem seiner Paläste in der Hauptstadt Bangkok. Dabei war auch dessen vierte Frau Königin Suthida.

Papst Franziskus traf das Paar zusammen mit seiner Cousine Schwester Ana Rosa Sivori, die seit mehr als 50 Jahren in Schulen in Thailand arbeitet. Sie war für die Übersetzung zwischen Monarch und Pontifex zuständig.

Am Sonntag wird Franziskus nach Japan weiterreisen.

Von: reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz