Vermischtes

Philippinen: Taifun “Kammuri” sorgt für Zerstörung [1:10]

Dienstag, 03. Dezember 2019 | 15:30 Uhr

Der Taifun Kammuri hat am die Dienstag die Philippinnen getroffen. Starker Regen und heftige Windböen mit Geschwindigkeiten von bis zu 200 km/h haben viele Regionen verwüstet. Mehrere Menschen kamen dabei ums Leben. Hunderttausende mussten als Vorsichtsmaßnahme ihre Häuser verlassen. Die Behörden hatten Warnungen vor Überschwemmungen, Sturmfluten und Erdrutschen herausgegeben. Hunderte Flüge wurden gestrichen oder verschoben. Der Hauptflughafen von Manila wurde vorsorglich geschlossen. Zehntausende Menschen waren betroffen, wie diese Reisende aus Kanada.

“Unser internationaler Flug war planmäßig, aber der Inlandsflug fiel aus. Wir sitzen hier fest. Wir können erst morgen weiter fliegen.”

Zahlreiche Häuser wurden teilweise stark beschädigt oder zerstört. Der kommerzielle Seeverkehr musste eingestellt werden. Behörden und Schulen in Manila wurden geschlossen. Versorgungsunternehmen warnten vor Stromausfällen. Der auf den Philippinen auch “Tisoy” genannte Taifun ist bereits der 20. tropische Wirbelsturm, der das Land in diesem Jahr heimsucht.

Von: reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz