Vermischtes

Rekordverdächtiger Drogenfund in Costa Rica [0:36]

Montag, 17. Februar 2020 | 08:22 Uhr

In Costa Rica ist der Polizei ein Schlag gegen die Drogenmafia gelungen. Am Samstag durchsuchten die Beamten einige Container, die nach Rotterdam gebracht werden sollten. Statt Zierpflanzen, wie in den Frachtpapieren angegeben, fanden sie 202 Aktentaschen, die mit mehr als 500 Pakten Kokain gefüllt waren. Insgesamt beschlagnahmte die Polizei mehr als 5 Tonnen, damit handelt es sich um den größten Drogenfund in der Geschichte des Mittelamerikanischen Landes. Auf dem Schwarzmarkt in Europa wäre diese Menge mindestens 100 Millionen Euro wert. Der Fahrer des Lastwagens wurde festgenommen.

Von: reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz