Politik

Scholz über Novemberhilfen: “Es wird unter Hochdruck programmiert” [1:38]

Donnerstag, 12. November 2020 | 15:52 Uhr

O-TON BUNDESFINANZMINISTER OLAF SCHOLZ (SPD) “Das Stabilisierungprogramm, das Konjunkturprogramm, das wir auf den Weg gebracht haben, wirkt. Ganz besonders das dritte Quartal hat besonders gute ökonomische Ergebnisse mit sich gebacht, die für uns alle hilfreich sein. Es gibt bessere Daten, was die wirtschaftliche Entwicklung betrifft, auch in Bezug auf das Exportgeschäft, in Bezug auf die Industrie und was Arbeit und Beschäftigung angeht. Aus meiner Sicht ist das eine Ermutigung. Wir sehen, dass wir durch diese Krise durchkommen können, dass wir es mögilch machen, dass Arbeit und Beschäftigung erhalten bleiben, und dass wir auch die wirtschaftlichen Verluste gering halten können… Ich weiß, wie sehr das für alle eine Herausforderung ist und insbesondre für diejenigen, die jetzt eben mit den gesonderten Einschränkungen umgehen müssen, für ihren Geschäftsbetrieb, für ihr Engagement in der Kultur oder für ihr Hotel. Die Bundesregierung hat deshalb ein sehr umfangreiches Programm auf den Weg gebracht, die Novemberhilfen, über die es eine vollständige Verständigung gibt in der Regierung, aber insbesondere zwischen dem Wirtschaftsministerium und dem Bundesministerium der Finanzen. Wir haben alle Regeln dazu formuliert und mit der Europäischen Kommission die notwendigen Absprachen getroffen, damit das jetzt alles funkionieren kann. Es wird intensiv programmiert anhand der Vorgaben, die wir mit unseren Förderregelungen auf den Weg gebracht haben und das soll dazu beitragen, dass die Unternehmen künftig dann auch schnell an das Geld rankommen, das sie für den November benötigen.”

Von: reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz