Politik

Sensenmann am Strand [1:11]

Montag, 04. Mai 2020 | 11:06 Uhr

Der Tod ging um, am Freitag am Strand im US-Bundesstaat Florida. Dort hatte sich der Rechtsanwalt Daniel Uhlfelder als Sensenmann verkleidet. Um dagegen zu protestieren, dass die Strände in der Region wieder für die Öffentlichkeit freigegeben wurden. Trotz der Coronavirus-Pandemie. Seine Botschaft, die längst nicht jeder hören will: Das Virus ist immer noch da und immer noch tödlich.

Diese Demonstranten in Kalifornien sehen das ganz anders. Sie protestieren dafür, dass alle Strände wieder geöffnet werden.

Während einige Bezirke in dem Bundesstaat die vorsichtige Öffnung ihrer Strände gewagt hatten, ist Kaliforniens Gouverneur Gavin Newsom damit überhaupt nicht einverstanden.

Er ließ die Strände zum Teil wieder schließen. Und setzte Polizei und Küstenwache für die Kontrollen ein.

Die Frage, wie mit der derzeitigen Situation umgegangen wird, spaltet derzeit Kalifornien aber auch das gesamte Land. Viele glauben, dass die Pandemie nicht so schlimm wie behauptet sei und fordern eine breite Lockerung der Beschränkungen. Darunter sind auch viele Anhänger von US-Präsident Trump.

Auf der anderen Seite stehen diejenigen, die zur Vorsicht warnen. Und vor einer zweiten Infektionswelle warnen.

Von: reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz