Politik

Shitstorm nach Klöckner-Video [1:37]

Donnerstag, 06. Juni 2019 | 17:43 Uhr

Bundesagrar- und Ernährungsministerin Julia Klöckner hat mit einem Video eine Welle der Kritik und einen wahren Shitstorm im Internet ausgelöst.

Die CDU-Politikerin hatte auf Twitter ein kurzes Video veröffentlicht, in dem sie mit dem Deutschland-Chef von Nestlé Marc-Aurel Boersch vor der Kamera steht.

In dem Video würdigt Klöckner das Unternehmen dafür, dass es den Zucker-, Salz- und Fettgehalt seiner Lebensmittel reduziert habe.

Auch der Nestlé-Chef kommt ausführlich zu Wort.

Hintergrund ist eine sogenannte “Reduktions- und Innovationsstrategie”, die das Bundeskabinett kürzlich verabschiedet hat. Diese sieht Vereinbarungen auf freiwilliger Basis mit den Herstellern vor.

Im Kampf gegen Übergewicht sollen viele Fertigprodukte so neue Rezepturen bekommen.

Die Reaktionen auf das Video ließen nicht lange auf sich warten. Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt warf der Ministerin vor, sie habe ein Werbevideo für Nestlé gedreht.

Ein Vorwurf, den viele Twitter-Nutzer teilten, zum Teil mit drastischen Worten.

Auf dem Twitter-Account von Julia Klöckner gab es dazu zahlreiche Erwiderungen, in der das Video und vor allem die dahinter stehende Absicht verteidigt werden.

Zu einem Statement vor der Kamera, war Julia Klöckner am Donnerstag zunächst nicht zu bekommen.

Von: reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz