Sport

Spanien entlässt Nationaltrainer [1:22]

Mittwoch, 13. Juni 2018 | 16:32 Uhr

In Russland hatte Julen Lopetegui noch die ersten Trainingseinheiten der spanischen Nationalmannschaft geleitet. Jetzt wurde er entlassen.

Zwei Tage vor dem ersten Spiel der Spanier bei der Fußball-Weltmeisterschaft. Der Gegner am Freitag heißt Portugal.

Hintergrund des Trainerrauswurfs sind die Umstände seines Wechsels zu Real Madrid. Am Dienstag hatte Real Madrid überraschend bekanntgegeben, dass Lopetegui nach der WM Trainer der Königlichen wird. Offenbar ohne zuvor mit einem Verantwortlichen des spanischen Fußballverbandes zu sprechen.

Das könne nicht akzeptiert werden, sagte der Präsident des spanischen Fußballverbandes, Luis Rubiales:

“Ich fühle mich nicht betrogen. In der Zeit, in der er für die Nationalmannschaft gearbeitet hat, hat Julen Lopetegui einen tadellosen Job gemacht. Es geht um die Leute, die Dinge getan haben, ohne mit uns zu sprechen, obwohl er Angestellter des spanischen Fußballverbandes war. Und das ist etwas, dass wir nicht durchgehen lassen können. Wir sind dazu gezwungen, ihn zu entlassen. Aber ich habe immer gesagt, dass Julen Lopetegui der Beste ist, um die Nationalmannschaft zu führen.”

Während der WM soll jetzt Sportdirektor Fernando Hierro die Mannschaft betreuen.

Spieler und Betreuer würden alles tun, damit die spanische Nationalmannschaft so weit komme wie möglich, so Rubiales. Die Situation sei aber sehr kompliziert.

Von: reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz