Politik

Steinmeier wirft Großmächten Zerstörung der internationalen Ordnung vor [0:59]

Freitag, 14. Februar 2020 | 19:59 Uhr

Sie gilt als das wichtigste Forum für internationale Sicherheitspolitik: Die Münchner Sicherheitskonferenz im Bayerischen Hof. Sie geht in ihre 56. Ausgabe. Und dort werden bis Sonntag rund 40 Staats- und Regierungschefs, sowie Außen- und Verteidigungsministern über die politische Lage der Welt zu diskutieren.

Die Eröffnungsrede hielt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, der dabei den USA, China und Russland vorwarf, durch egoistisches Vorgehen die internationale Ordnung zu gefährden.

Die Konferenz steht unter der Überschrift “Westlessness”. Dabei handelt es sich um ein Wortspiel, das betonen soll, dass der Westen in der Weltpolitik eine immer geringere Rolle spielt. Am Samstag soll dann Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer sprechen. Und die Konferenz endet am Sonntag.

Von: reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz