Politik

Sudan: Unermüdliche Protestler in der Nacht [1:13]

Dienstag, 16. April 2019 | 08:15 Uhr

Tausende Protestierende hielten sich Montagnacht wieder auf den Straßen der sudanesischen Hauptstadt Khartum auf. Mit Flammen und lautstarken Protestrufen versammelten sich Menschen vor dem Verteidigungsministerium. Nach monatelangen Demonstrationen und der Absetzung des Machthabers Umar al-Baschir hatte die Armee einen Militär-Übergangsrat ausgerufen, der den Sudan über einen Zeitraum von zwei Jahren regieren soll. Die Demonstranten gaben an, so lange bleiben zu wollen, bis alle ihre Forderungen umgesetzt werden. Ein Protestler:

“Nein, wir wollen das alles nicht. Wir werden hier bleiben. Wir wollen eine Republik. Wir brauchen eine republikanische Regierung, wissen sie? Wir werden nicht nach Hause gehen. Sie müssen alle unsere Bedürfnisse befriedigen.”

Am Montag hatte der Militärrat bekannt gegeben, seine Streitkräfte umzustrukturieren und einen neuen Stabschef für die Armee sowie einen Stellvertreter ernennen zu wollen. Ein großer Teil des Volkes will hingegen eine demokratisch gewählte Regierung. Der Sudan ist ein enger Partner der Bundesregierung und der Europäischen Union bei der Bekämpfung von Flüchtlingsursachen in Ostafrika.

Von: reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz