Politik

Südkorea feuert Warnschüsse auf russisches Militärflugzeug [1:16]

Dienstag, 23. Juli 2019 | 12:17 Uhr

Südkoreanisches Militär hat am Dienstag Warnschüsse gegen ein russisches Kampfflugzeug abgefeuert. Dieses habe den südkoreanischen Luftraum verletzt und zuvor zusammen mit zwei anderen russischen Militärfliegern die südkoreanische Luftraumüberwachungszone durchflogen, teilte das Verteidigungsministerium am Dienstag mit. Es sei das erste Mal gewesen, dass russische Militärmaschinen in den Luftraum eingedrungen seien. Auch zwei chinesische Militärflugzeuge seien in die Zone geflogen. Der Sprecher des südkoreanischen Außenministeriums, Kim In-Chul.

“Heute Morgen drangen drei russische Militärflugzeuge und zwei chinesische Militärflugzeuge in die südkoreanische Air Defense Identification Zone ein. Ein russisches Militärflugzeug verletzte zudem den südkoreanischen Luftraum über Dokdo, also reagierte unser Militär.”

Die Regierung kündigte an, in Moskau und Peking offizielle Beschwerden über die Verletzungen einzureichen. Die Luftraumüberwachungszone, in der sich Flugzeuge identifizieren und regelmäßig ihre Koordinaten bekanntgeben müssen, dient üblicherweise als Puffer gegen unberechtigtes Eindringen zwischen dem Luftraum eines Staates und internationalem Luftraum.

Von: reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz