Vermischtes

Tornado richtet im Landkreis Viersen schwere Verwüstungen an [1:14]

Donnerstag, 17. Mai 2018 | 07:41 Uhr

Es sind Bilder, die man sonst nur aus den USA kennt, und an die man sich in Deutschland erst gewöhnen muss. Ein Tornado hat am Mittwoch Abend

im nordrhein-westfälischen Viersen starke Schäden angerichtet. Gegen 18 Uhr zog der Wirbelsturm über mehrere Ortschaften in der Gegend hinweg. In Boisheim wurden durch Hagel und Sturmböen zahlreiche Dächer abgedeckt und Bäume entwurzelt. Laut Angaben der Feuerwehr wurde ein Mann verletzt als er beim Aussteigen aus seinem Auto von einem Ast getroffen wurde. Ein Feuerwehrmann wurde ebenfalls leicht verletzt.

Ein Anwohner berichtet:

(“Ja, die ganzen Bäume hinten, die liegen auch beim Nachbarn rein da, die haben mich schon angesprochen. Und hier vorne sind noch ein paar Scheiben kaputtgegangen. Hat gutgegangen, also hätte schlimmer passieren können. Ich habe mir das auch schlimmer vorgestellt.”)

Wie groß der Schaden ist, konnte bisher nicht festgestellt werden, soll aber in den nächsten Tagen genauer beziffert werden. Einige Strassen in der Ortschaft Boisheim blieben vorerst gesperrt. Der Deutsche Wetterdienst hatte für die Region starke Gewitter und Niederschlag vorausgesagt.

Von: reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz