Politik

UN-Funktionär: Libyen droht permanente Teilung des Landes [1:09]

Mittwoch, 22. Mai 2019 | 08:28 Uhr

„Gott ist groß”, sagt dieser libysche Soldat und feuert auf seine Gegner.

Am Dienstag entfachten neue Gefechte im Kampf um die Hauptstadt Tripolis, der nun seit rund zwei Monaten anhält.

In den Süden der Stadt ist die Nationalarmee von General Chalifa Haftar vorgedrungen, der bereits große Teile des Ostens kontrolliert und nun um jeden Preis die Hauptstadt einnehmen will.

Die Armee des Präsidenten Fajes al-Serradsch hält unerbittlich gegen die Vorstöße an. Die Vereinten Nationen unterstützen sein Vorhaben. Lediglich Frankreich hält Kontakt zu Haftars Kreisen.

Ein UN-Funktionär warnte am Dienstag in New York davor, dass der Bürgerkrieg zu einer permanenten Teilung des Landes führen könnte. Er forderte die Staatengemeinschaft dazu auf, Staaten von ihrem Vorhaben abzuhalten, Waffen nach Libyen zu verkaufen.

Im Kampf um Tripolis sind bereits mindestens 510 Menschen gestorben. Rund 75.000 mussten ihre Häuser verlassen und flohen in Vororte oder ins Ausland.

Von: reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz