Vermischtes

Unwetter hinterlässt Chaos in Katalonien [0:57]

Mittwoch, 23. Oktober 2019 | 16:26 Uhr

Im nordspanischen Katalonien kam durch heftige Unwetter mindestens ein Mensch ums Leben. In der Nacht zu Mittwoch war es zu Überschwemmungen und Sturzfluten gekommen. Rettungskräfte berichteten, sie hätten den Mann tot in seinem Auto geborgen, etwa 40 Kilometer nördlich von Barcelona.

Über 20.000 Haushalte waren vorübergehend ohne Strom, mehrere Schulen mussten geschlossen bleiben.

„Man hat uns gewarnt, damit wir nicht in der Nähe des Flusses parken, aber es gibt Leute, wie mein Sohn, die’s da gelassen haben. Seins ist das weiße Auto da. Auch wenn der Pegel wieder gesunken ist, hier ist totales Chaos.”

In der Nähe von Tarragona wurden zwei Menschen von Wassermassen mitgerissen. Behörden meldeten zudem zahlreiche Straßen, die zeitweise gesperrt werden mussten.

Von: reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz