Vermischtes

Vermisste Mutter und Tochter: Ehemann vorläufig festgenommen [1:30]

Montag, 22. Juli 2019 | 16:16 Uhr

Im Fall der seit mehr als einer Woche vermissten Maria Gertsuski und ihrer 16-jährigen Tochter Tatiana geht die Polizei München von einem Gewaltverbrechen aus und hat die Öffentlichkeit um Mithilfe gebeten. Die beiden Frauen sollen am Nachmittag des 13. Juli von ihrer Wohnung zu einem Einkaufszentrum in München aufgebrochen sein. Seitdem sind sie verschwunden.

Die Ermittler gehen davon aus, dass es sich nicht um ein normalen Vermisstenfall, sondern um ein mögliches Gewaltdelikt handele, sagte Polizeisprecher Marcus da Gloria Martins.

“Wir gehen aktuell davon aus, dass Mutter und Tochter tot sind, ja.”

Als tatverdächtig gilt der 44-jährige Ehemann der Mutter und Stiefvater des Mädchens. Er wurde am Sonntagabend festgenommen. Der Haftbefehl lautet auf den Tatvorwurf des Mordes. Wer die Vermissten, den Verdächtigen oder bestimmte Fahrzeuge zwischen Freitag, den 12. Juli, und Sonntag, den 14. Juli, gesehen hat, wird dringend gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

“Gleichzeitig sind wir natürlich zur Abrundung des Bildes, das sich momentan langsam formt, auch auf alle Informationen rund um teilweise auch möglicherweise auch nach jetzigem Stand belanglosen Wahrnehmungen aus dem Kontext der Familie angewiesen und möchten die Münchnerinnen und Münchner, beziehungsweise die Personen aus dem Umfeld dieser Personen bitten, sich umgehend mit uns, der Münchner Polizei, in Verbindung zu setzen.”

Da der Verdächtige aktuell keinerlei Aussagen zu den Vorwürfen mache und die Polizei noch keine Leichen gefunden habe, werde weiter mit Hochdruck ermittelt, hieß es.

Von: reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Vermisste Mutter und Tochter: Ehemann vorläufig festgenommen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

wie kann man  jemanden beschuldigen ohne beweise?

wpDiscuz