Wirtschaft

Virus-Furcht: Dow-Jones-Index verliert rund 1000 Punkte [0:47]

Dienstag, 25. Februar 2020 | 07:17 Uhr

Schwere Kurseinbrüche an den US-Börsen wegen der wachsenden Zahl von Corona-Fällen außerhalb Chinas. Vor allem aus Italien, Südkorea und dem Iran wurde ein Anstieg der Corona-Erkrankungen gemeldet, was unter Investoren die Furcht vor einer Pandemie mit größeren negativen Folgen für die weltweite Konjunktur schürte. Allein der Standardwerte-Index Dow Jones verlor mehr als 1000 Punkte, der größte prozentuale Tagesverlust seit zwei Jahren.

Papiere von Apple verloren fast 5 Prozent. Jüngsten Daten zufolge brach der Verkauf von Smartphones in China im Januar um mehr als ein Drittel ein. Gefragt waren dagegen die Anteilsscheine des Unternehmens Clorox, das Desinfektionsmittel verkauft.

Von: reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz