Politik

Weinidylle und Proteste: Klöckner empfängt EU-Agrarminister [1:57]

Montag, 31. August 2020 | 20:38 Uhr

Ein Drohnenflug mit herabrieselnden Pflanzenschutzmitteln, ein Vollernter im Einsatz und die Fahrt in einer Transportbahn. So das Programm der Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner bei einem Ortstermin im Weindorf Winningen, in Begleitung ihrer europäischen Amtskolleginnen und Kollegen.

Im Rahmen der EU-Ratspräsidentschaft sind diese von Sonntag bis Dienstag zu einem informellen Agrarrat in Deutschland zu Besuch. Laut Informationen des Landwirtschaftsministeriums soll es darum gehen, gemeinsame Lehren aus der Corona-Pandemie für die Landwirtschaft zu ziehen, ein verbindliches Tierwohlkennzeichen für ganz Europa soll diskutiert werden und Regeln für den Tiertransport in Drittstaaten.

Doch Landwirte, die am gleichen Tag in Koblenz demonstrierten, zeigten sich von der Ministerin – die selbst aus einer Winzerfamilie stammt – tief enttäuscht. Milchviehwirt Oliver Koch etwa sagte:

“Also ich erwarte endlich mal von den Agrarministern, dass die für uns Regeln schafft, dass ich mit meinem Betrieb im Westerwald mit unseren 60 Kühen weiterhin die Familie ernähren kann und dass wir unseren Hof halten können und an meine Kinder und an die nächste Generation überhaupt übergeben können.”

Er ist nicht der einzige Milchviehwirt, der mit der aktuellen Agrarpolitik unzufrieden ist:

“Ja, wir werden einfach ausgebeutet. Und das geht mir gegen den Strich. Ich arbeite gerne, aber es muss auch fairbezahlt werden.”

“Es müssen viele Dinge anders gelöst werden. Und vor allem, was ganz wichtig ist, dass die Politiker uns Landwirte mitreden lassen. Das ist nämlich häufig das Problem. Die entscheiden gerne über uns hinweg, aber lassen uns Landwirte, uns Praktiker nicht zur Sprache kommen.”

Der Bundesverband Deutscher Milchviehhalter fordert die EU-Agrarminister auf seiner Internetseite zu einem “Umsteuern in der Marktpolitik” auf. Eine Pressekonferenz der Minister ist für Dienstag geplant.

Von: reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz