Vermischtes

WHO bestätigt ersten Ebola-Fall in Uganda [1:09]

Mittwoch, 12. Juni 2019 | 09:23 Uhr

In Uganda ist erstmals ein Ebola-Fall im Zusammenhang mit der jüngsten Epidemie im Kongo bestätigt worden. Bei dem Patienten handle es sich um einen fünfjährigen Jungen, der am Sonntag mit seiner Mutter aus dem Kongo eingereist war, teilte die Gesundheitsministerin von Uganda, Aceng Jane Ruth am Dienstag mit

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) wird das Kind von Experten behandelt, Kontaktpersonen stünden unter Beobachtung. In Uganda gab es in den vergangenen Jahren mehrere Ebola-Ausbrüche.

Seit dem jüngsten Ausbruch der Epidemie im Kongo sind dort nach Angaben des Gesundheitsministeriums vom Montag rund 2060 Erkrankungen registriert worden. Darunter sind fast 1400 Todesfälle. Und es ist nicht das einzige lebensbedrohliche Virus, das die Gesundheitsbehörden in Kongo derzeit in Atem hält. Das zentralafrikanische Land verzeichnet einen schweren Masernausbruch. 1.500 Menschen sind nach Angaben des örtlichen Gesundheitsbehörden bereits an der hochinfektiösen Krankheit gestorben. Damit haben die Masern in Kongo bereits mehr Tote gefordert, als Ebola.

Von: reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz