Vermischtes

“Wir haben es satt!” – Großdemonstration in Berlin [1:30]

Samstag, 18. Januar 2020 | 14:13 Uhr

Am Samstag hat in Berlin das Bündnis “Wir haben es Satt!” zu einer Großkundgebung aufgerufen und Tausende sind dem Aufruf gefolgt. Angemeldet wurden 15.000 Personen. Bei dem Bündnis handelt es sich um einen Zusammenschluss von mehr als 50 Bauern-, Naturschutz- und Verbraucherorganisationen.

Hier die Stimmen von einigen Teilnehmern:

“Ja, weil die Agrarpolitik, so wie wir sie jetzt haben und seit Jahrzehnten hatten, dazu geführt haben, dass wir ein massives Insektensterben haben, dass die Böden ausgelaugt werden und so weiter, dass die Industrie sich in der Landwirtschaft einkaufen kann. Es wird die bäuerliche Landwirtschaft nicht mehr geschützt. Und das sind jetzt nur drei Gründe von ganz, ganz vielen, die dazu geführt haben, dass wir heute hier sind.”

“Ich würde mir wünschen, dass auch allgemeine Bevölkerung, ganz normale Bürger, die sich nicht irgendwie einer bestimmten Organisation zugehörig fühlen, dass die noch präsenter wäre. Ich sehe eine gute Altersmischung. Ich sehe eine gute Mischung aus unterschiedlichen sozialen Schichten. Das macht Mut.”

Das Bündnis fordert vor allem, dass die Bundesregierung einen umwelt- und klimaverträglichen Umbau der Landwirtschaft in Angriff nimmt.

Die Großdemonstration findet bereits seit Jahren parallel zu der in der Hauptstadt ausgerichteten Landwirtschaftsmesse “Grüne Woche” statt.

Von: reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz