hds: „Lebendige Orte sind Teil der Marke Südtirol“

200 lange Einkaufsabende in 34 Südtiroler Städten und Dörfern

Montag, 13. Juli 2015 | 11:59 Uhr

Bozen – Rund 200 lange Einkaufsabende mit buntem Rahmenprogramm beleben heuer in den sommerlichen Abendstunden 34 Südtiroler Städte und Dörfer. „Ein außerordentlich attraktives Programm, das unsere lebendigen Orte heuer anbieten“, zeigt sich Walter Amort, Präsident des hds – Handels- und Dienstleistungsverband Südtirol, erfreut.
 
„Unserer Orte sind ein wesentlicher Teil der Marke Südtirol. Diese Einkaufsabende stärken die Attraktivität der Orte und bieten Gelegenheit, diese Besonderheit verstärkt wahrzunehmen. Dafür verantwortlich sind vor allem die Kaufleute und Dienstleister in Zusammenarbeit mit verschiedenen Organisationen, Vereinen und anderen Wirtschaftstreibenden vor Ort“, betont Amort.
 
Von Antholz/Mittertal bis Wolkenstein halten Orte in allen Landesteilen ihre Geschäfte an den Abendstunden – meist ab 20.00 Uhr bis etwa 23.00 Uhr – offen. Schenna, Lana, Dorf Tirol und St. Christina haben bereits mit Juni die langen Einkaufsabende eingeläutet; in den meisten Orten gehen sie ab Anfang Juli los und reichen bis Ende August, in einzelnen Gemeinden sogar bis Mitte September. Zusätzlich locken einige Orte mit Unterhaltung, Musik und kulinarischen Köstlichkeiten zum verlängerten Einkaufsvergnügen und Lustwandeln. „Mit diesen Initiativen tragen in erster Linie die Handelstreibenden dazu bei, dass unsere Innenstädte, Stadtviertel und Dörfer mit ihrem vielfältigen Handelsangebot ein Attraktionspunkt für Einheimische sowie Gäste werden“, so Amort.
 
„Eine treibende Kraft bei den Abendshopping-Aktionen sind die vielen Familienbetriebe, die gesellschaftliche Verantwortung bereits seit jeher tagtäglich leben – nicht nur in ihren Betrieben, sondern auch in ihren Orten, wo sie sich freiwillig für Initiativen engagieren und zusätzlich lokale, kulturelle oder sportliche Organisationen und Vereine unterstützen“, betont der hds-Präsident. Ziel des hds sei es, dass weiterhin massiv in die Attraktivität und Lebendigkeit der Orte investiert werde.
 
Folgende Orte organisieren lange Einkaufsabende: Laas, Mals, Schlanders, Dorf Tirol, Lana, Naturns, Schenna, St. Leonhard in P., Auer, Bozen, Deutschnofen, Eppan, Kaltern, Kastelruth, Leifers, Sarnthein, Seis, St. Christina, St. Ulrich, Tiers, Tramin, Völs am Schlern, Welschnofen, Wolkenstein, Klausen, Lajen, Antholz/Mittertal, Bruneck, Corvara, Enneberg, Innichen, Niederdorf, Sand in Taufers, St. Kassian/Abtei und Toblach. Die Termine aller langen Einkaufsabende in Südtirol können im Internetportal des hds unter www.hds-bz.it/abendshopping nachgelesen werden.

Von: ©mk

Bezirk: Bozen