Air France erhielt im April ein Angebot für ein Hilfspaket

Air France soll für Staatshilfe Inlandsflüge verringern

Sonntag, 24. Mai 2020 | 15:40 Uhr

Die Fluggesellschaft Air France muss die Zahl ihrer Inlandsflüge laut Regierung in Paris im Gegenzug für staatliche Kreditbürgschaften massiv verringern. Es gehe um eine drastische Reduzierung dieser Verbindungen, bekräftigte Umweltministerin Elisabeth Borne am Sonntag in einem Interview mit dem Rundfunksender France Inter. Inländische Routen würden von Hochgeschwindigkeitszügen bedient.

Die französische Regierung hatte der Fluggesellschaft im April ein Hilfspaket im Volumen von 7 Mrd. Euro angeboten, das aus Staatsbürgschaften für Bankkredite und staatlichen Darlehen besteht. Im Gegenzug habe Air France eine Verringerung der Kohlendioxid-Emissionen im Inland um 50 Prozent bis 2024 zugesagt, erklärte Borne.

Von: APA/ag.