Namen möglicher Partner wurden nicht genannt

Alitalia soll laut Regierung in italienischer Hand bleiben

Mittwoch, 18. Juli 2018 | 11:35 Uhr

Die krisengeschüttelte Fluglinie Alitalia soll mehrheitlich in italienischer Hand bleiben. Alitalia werde mit einer italienischen Beteiligung von 51 Prozent weiterhin Italiens Fluggesellschaft bleiben, erklärte der italienische Verkehrsminister Danilo Toninelli im Interview mit dem TV-Sender “RaiNews24” am Mittwoch. Man suche nun einen Partner, der die Alitalia weiter fliegen lassen kann, hieß es.

Der Minister hob die “außerordentlichen Schäden” hervor, die als effizient bezeichnete Manager der Airline in den vergangenen Jahren zugefügt hätten. “Wir werden Alitalia retten”, betonte Toninelli ohne Namen möglicher Partner zu nennen.

Arbeitsminister Luigi Di Maio betonte, dass Gespräche mit internationalen Playern im Gange seien, um Alitalia eine Zukunft zu sichern. Prioritär sei dabei der Erhalt der Arbeitsplätze, sagte Di Maio in einer Ansprache vor dem Parlament in Rom am Mittwoch.

Die vorige Regierung wollte Alitalia verkaufen. Die Airline erhielt nach eigenen Angaben drei Kaufangebote – eines von der AUA-Mutter Lufthansa und eines vom britischen Billigflieger Easyjet. Das dritte Angebot soll Medienberichten zufolge die ungarische Billigfluggesellschaft Wizz Air abgegeben haben. Eine Entscheidung über einen Verkauf wurde aber im April wegen der damals noch laufenden Regierungsbildung in Rom auf Ende Oktober verschoben.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Alitalia soll laut Regierung in italienischer Hand bleiben"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
27 Tage 6 h

Gut so !
Ordentlich ,aber wirklich ordentlich sanieren und nicht an Aasgeiern verscherbeln .Die würden sich den gesamten italienischen Markt ,Fiumicino und Malpensa einverleiben und das nicht gefeuerte Personal als untertane Dienstboten schikkanieren . Bei AUA weiss das Personal bereits was davon :-))

m. 323.
m. 323.
Superredner
27 Tage 5 h

diese Bankrott Flotte wäre besser zu verschenken alls zu verkaufen…

Bernd
Bernd
Grünschnabel
27 Tage 3 h
Ergebnis? Es werden weiter Unsummen von Steuergeldern in diesen Maroden ineffizienten von den Gewerkschaften zugrunde gerichteten Betrieb gepumpt. @ Mikeman Bist wahrscheinlich Gewerkschafter und hast wohl null Ahnung .Wir leben leider in einer kapitalistischen Gesellschaft und Alitalia ist im internationalen Wettbewerb leider innefizient weil viel zu hohe Kosten im Verhältniss zur Leistung anfallen! Von was hängt das ab ? Vom Verhältniss Personalkosten zum erzielten Ergebnisse.Deshalb sind Gehaltskürzungen bzw. Anpassungen – Alitalia hat das Bestbezahlte Personal mit unglaublichen Privilegien -und Entlassungen unvermeidlich um den Betrieb einigermaßen konkurrenzfähig zu machen. Das ist in Italien mit den Gewerkschaften leider nicht möglich – deshalb… Weiterlesen »
Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
27 Tage 59 Min

@ Bernd
Gewerkschaftler ,dass ich nicht lache :-)))))
Du armer Mann, musstest unbedingt hier beweisen dass du nicht mal knackst was “sanieren” bedeutetd  oder vielleicht sogar Befürworter dieser Aasgeier.Aber Mut was nicht ist kann vielleicht noch werden :-))

wpDiscuz