Kongress in Bozen

Allgemeinmedizin im Mittelpunkt

Freitag, 18. September 2015 | 18:00 Uhr

Bozen – Gesundheitslandesrätin Martha Stocker und Generaldirektor Thomas Schael beim 49. Kongress für Allgemeinmedizin und Familienmedizin, der am 17. September in Bozen eröffnet wurde.
 
Gesundheitsheitslandesrätin Martha Stocker eröffnete die internationale Tagung und hob die Bedeutung der Allgemeinmediziner hervor: „So wie die Berufsgruppe allgemein ausgebildet ist, ist sie immer mehr auch allgemein gefordert. Wir brauchen Fachkräfte, die den ganzen Menschen sehen und die auch die menschliche Zuwendung in der Behandlung mitbringen."
 
Auch der Generaldirektor des Südtiroler Sanitätsbetriebes Thomas Schael unterstrich in seinen Grußworten, dass die Rolle der Hausärztinnen und Hausärzte, die den alternden, chronisch kranken Menschen in all seiner Gebrechlichkeit sehen, unverzichtbarer denn je sei. „Als Generaldirektor wünsche ich mir aber auch, dass die Hausärzte und Hausärztinnen über die direkte Arzt-Patienten-Beziehung hinaus sich auch verstärkt als Teil des Gesamt-Gesundheitssystems verstehen und dass sie es gelingt zu klären, welches ihre Rolle innerhalb der gesamten öffentlichen Gesundheitsversorgung ist und sein kann."
 
Veranstaltet wird der Kongress, der noch bis Samstag dauert, von den allgemeinmedizinischen Fachgesellschaften Südtirols (SÜGAM) und Österreichs (ÖGAM) und Deutschlands (DEGAM) gemeinsam. Veranstaltungsort ist die Freie Universität Bozen.

Von: ©mk

Bezirk: Bozen