Für Android-Apps nicht aus Googles Play Store muss man die Erlaubnis geben

App-Installation aus anderen Quellen ändert sich bei Android

Mittwoch, 21. Februar 2018 | 17:05 Uhr

In Googles Play Store ist in Sachen Android-Apps vieles, aber eben nicht alles zu finden. Um auf seinem Telefon Anwendungen aus anderen Quellen zu installieren, muss man bis einschließlich Android 7 in den Sicherheitseinstellungen die “Installation aus unbekannten Quellen” erlauben.

Mit Android 8 ist aus dieser Einstellung eine Berechtigung zur Installation geworden, erklärt das Portal “Mobilsicher.de”. Hier gilt es in aller Regel den installierten Browsern in den App-Einstellungen zu erlauben, Anwendungen außerhalb des Play Stores zu installieren.

Sicherheitshalber sollte man die Berechtigung nach der Installation aber wieder entziehen, raten die Experten. Alternative Quellen für Android-Apps sind zum Beispiel der F-Droid-Store oder das App-Archiv APKMirror. Dort liegen die Anwendungen im sogenannten APK-Format vor.

Von: APA/dpa