Der Konzern will möglichst wenig Daten über die Nutzer sammeln

Apple informiert ausführlicher über Datenschutz-Funktionen

Donnerstag, 18. Oktober 2018 | 10:08 Uhr

Apple verstärkt seine Anstrengungen, sich beim Datenschutz von anderen Tech-Unternehmen abzuheben. Der iPhone-Konzern veröffentlichte am Mittwoch eine neue Version seiner Website zu dem Thema mit ausführlichen Informationen zu Datenschutzlösungen in diversen Apple-Diensten.

Darin betont Apple unter anderem, dass man möglichst wenig Daten über die Nutzer sammle und viele Informationen nur anonymisiert erhebe. Zudem wird ausführlicher erklärt, in welchen Fällen Daten nur auf den Geräten verarbeitet werden – und wann sowie zu welchen Bedingungen auch Informationen in der Cloud verarbeitet werden.

Apple-Chef Tim Cook betont schon seit einiger Zeit, dass der Konzern sein Geld vor allem mit dem Verkauf von Geräten verdient und nicht auf die Daten seiner Nutzer angewiesen ist. Damit versucht er, eine klare Linie zu Facebook und Google zu ziehen, die beim Datenschutz immer wieder unter Kritik geraten.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Apple informiert ausführlicher über Datenschutz-Funktionen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Gredner
Gredner
Superredner
28 Tage 2 h

Apple will? Apple MUSS – laut Datenschutzgesetz darf nur ein Minimum an Daten gesammelt werden.

ITler
ITler
Tratscher
28 Tage 9 Min

Das macht Apple in der EU schon lange, nun haben sie es aber auf freiwilliger Basis auch auf die USA und andere Länder ausgeweitet.
Das macht KEIN anderer Tech-Konzern!

wpDiscuz