Apple weitet sein Geschäfstfeld aus

Apple macht Anbietern einfacher Kassensysteme Konkurrenz

Mittwoch, 09. Februar 2022 | 12:36 Uhr

Der US-Technologieriese Apple wird zum direkten Konkurrenten von Firmen, die einfache Kassensysteme für kleine Händler auf Basis von Smartphones und Tablets verkaufen. Zunächst in den USA wird man bald kontaktlose Kartenzahlungen direkt mit einem iPhone annehmen können, wie der Konzern mitteilte. In den USA ist in dem Geschäft bisher der Marktpionier Square stark, in Europa Firmen wie Sumup und Paypal nach der Übernahme des schwedischen Anbieters iZettle.

Apple betonte, man wolle die Funktionalität Millionen Händlern quer durch die USA verfügbar machen. Als erste Bezahlplattform werde Stripe sie ihren Geschäftskunden zur Verfügung stellen. Der Dienst werde mit kontaktlosen Karten unter anderem von Mastercard, Visa und American Express funktionieren. Technische Basis ist der NFC-Funkchip in den iPhones, über den auch das kontaktlose Bezahlen via Apple Pay läuft. Der Konzern wird unter anderem in Europa dafür kritisiert, dass er Zugang zum NFC-Chip nur über die hauseigene Plattform Apple Pay gewährt.

Von: APA/dpa