Lufthansa-Konzern sucht nach Coronaflaute tausende neue Mitarbeiter

AUA-Mutter Lufthansa sucht 20.000 neue Leute

Montag, 21. November 2022 | 12:46 Uhr

Nach dem Abbau von Stellen in der Coronakrise setzt die AUA-Mutter Lufthansa auf Wachstum und plant insgesamt 20.000 Neueinstellungen. Bereits im laufenden Jahr habe der Konzern mehrere tausend Menschen an Bord geholt, teilte das Unternehmen am Montag mit. Jobangebote gebe es in mehr als 45 Berufen. Gesucht würden vor allem Techniker und Technikerinnen, IT-Spezialisten, Juristinnen und Juristen, Piloten und Pilotinnen sowie Flugbegleiter und Flugbegleiterinnen.

“Wir zeigen deutlich: Die Lufthansa Group blickt voller Ambitionen in die Zukunft”, sagte Lufthansa-Personalvorstand Michael Niggemann zum Start einer bundesweiten Kampagne, mit der der Konzern um neue Kräfte wirbt. “Um an der Spitze der Branche zu stehen, brauchen wir engagierte und motivierte Mitarbeitende für vielfältige Aufgaben und Herausforderungen”, sagte Niggemann.

Die Lufthansa Group hatte Ende September 107.000 Beschäftigte. Konzernchef Carsten Spohr hatte unlängst auf die starke Nachfrage nach der Coronakrise verwiesen und angekündigt, bis Ende 2023 konzernweit rund 20.000 neue Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen einzustellen. Zudem seien Milliarden-Investitionen in neue Flugzeuge, Ausstattung und IT geplant, sagte Spohr Anfang September.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "AUA-Mutter Lufthansa sucht 20.000 neue Leute"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
12 Tage 5 h

Der ‘Trick 17″ funktioniert immer wieder. Zuerst sackt man Milliarden Hilfsgelder aus Steuermitteln ein, entlässt dazu in der Krise die viel zu “teuren” Leute, um dann später deutliche “Billigere” neu einzustellen😡…

Mikeman
Mikeman
Kinig
12 Tage 4 h

@ Rudolfo
Da hast Du vollkommen recht,ich kenn den Laden aus nächster Nähe von früher,in der Krise hat man tausende auf die Straße kolportiert und jetzt glaubt man die Schäfchen wieder einsammeln zu können, was dort mit den Mitarbeitern teilweise so abging ……….
kann man hier nicht schreiben.

wpDiscuz