Tesla-Gründer Elon Musk findet seine Aktien zu hoch bewertet

Aussagen von Tesla-Chef Musk lassen Aktienkurse fallen

Samstag, 02. Mai 2020 | 08:06 Uhr

Tesla-Chef Elon Musk hat mit einer Serie sonderbarer Tweets den Börsenwert des Elektroauto-Herstellers um Milliarden sinken lassen. Musk schrieb am Freitag, dass der Kurs der Tesla-Aktie seiner Ansicht nach zu hoch sei. Außerdem twitterte der Milliardär: “Ich verkaufe fast allen physischen Besitz” – und dass er kein Haus mehr besitzen werde.

Die Aktie von Tesla beendete den Handelstag danach mit einem Minus von gut zehn Prozent. Auf die Frage des “Wall Street Journal”, ob die Tweets ein Scherz gewesen seien und ob das Unternehmen sie vor der Veröffentlichung abgesegnet habe, antwortete Musk per E-Mail mit einem “Nein”, wie die Zeitung berichtete.

Das könnte den Tesla-Chef erneut ins Blickfeld der US-Börsenaufsicht SEC bringen. Denn eine Vereinbarung mit der Behörde sieht vor, dass Musk sich seine Tweets von dem Unternehmen freigeben lassen muss. Auslöser dafür war Musks Ankündigung bei Twitter im Sommer 2018, dass er erwäge, Tesla von der Börse zu nehmen und die Finanzierung gesichert sei. Die SEC kam nach einer Untersuchung zu dem Schluss, dass Musk keine festen Finanzierungszusagen gehabt habe, und setzte die Twitter-Einschränkungen durch.

Musk ist auch bekannt dafür, mit skurrilen Auftritten bei Twitter für Aufsehen und Verwirrung zu sorgen. So schrieb er nach der SEC-Einigung, er sei das “neue Nichts” von Tesla und löste damit Spekulationen aus, er habe den Chefposten aufgegeben. Am 1. April vergangenen Jahres twitterte er ein Foto mit einem Scherz über eine Tesla-Pleite. Jetzt könnte eine wichtige Frage sein, ob der Hinweis, dass es sich um Musks Meinung handle, ihn von der Freigabe-Pflicht befreit.

Die Aktion kommt ausgerechnet während Tesla wirtschaftlich nach hohen Verlusten ins ruhige Fahrwasser kam. Am Mittwoch erst feierte das Unternehmen mit dem dritten Quartalsgewinn in Folge seine bisher längste Strecke der Profitabilität seit seiner Gründung im Jahr 2003. Der Aktienkurs ist trotz der starken Verluste am Freitag seit Jahresbeginn um über 80 Prozent gestiegen – obwohl die Corona-Pandemie die Automobilindustrie stark belastet.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "Aussagen von Tesla-Chef Musk lassen Aktienkurse fallen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Zugspitze947
Zugspitze947
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Dem seinne E-Karren sind sowieso noch lange nicht das Auto der Zukunft 🙁

Ralph
Ralph
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Recht hat er. Die Spekulanten wurden vorgeführt

Anderrrr
Anderrrr
Superredner
1 Monat 2 Tage

Net blöd der monn😷

Zugspitze947
Zugspitze947
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

wenn er was im Hirn hätte würde er nicht ein Auto als MÜLL in den Weltraum schiessen 🙁 Dafür müsste er 10 Jahre Knast bekommen und 100 MILLIARDEN Strafe 🙁

MarkusKoell
MarkusKoell
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Ein Genie aber schon fast zu überdreht 😂

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

wahrscheinlich hat er über Strohmänner*frauen ein paar Milliarden auf sinkende Kurs gesetzt. E-Mobilität ist noch nicht mal in den Kinderschuhen. Konnte letztes Jahr mit einem elektrischen Mercedes EQC400 testweise nach Sardinien reisen. Machen richtig Spaß, die Ladepausen 😭, vorausgesetzt, man findet eine passende!! Ladestation. Ok, das NAVI hilft dabei, aber auf Sardinien gab es 15 !!, von denen das Echtzeitnavi 12 gekannt hat.

wpDiscuz