Die drahtlosen Boxen sollten stabil verarbeitet sein

Bei Bluetooth-Boxen auf Stabilität achten

Montag, 12. Oktober 2020 | 17:06 Uhr

Kleine und leichte Bluetooth-Lautsprecher passen problemlos in die Jackentasche oder ins Urlaubsgepäck. Dabei gilt: Je stabiler, desto besser.

Damit Bluetooth-Boxen für Transport und Außeneinsatz gerüstet sind, sollten die kleinen, mobilen Lautsprecher möglichst stabil verarbeitet sein. Bedienelemente wie Knöpfe und Schalter sind am besten in das Gerät eingelassen, damit sie nicht abbrechen können, rät der Tüv Süd. Gummiklappen vor den Anschlüssen bieten Spritzschutz und verhindern, dass Schmutz eindringt.

Die meisten Boxen können zwischen sechs und zehn Stunden Musik abspielen. Wer länger unterwegs ist, kann ein Modell wählen, das per USB geladen werden kann, zum Beispiel über eine Powerbank. Dafür sollte die Box laut TÜV einen USB-Anschluss besitzen, der explizit als Ladeeingang für den integrierten Akku ausgewiesen ist.

In der Regel stehe diese Information direkt am Anschluss, etwa “Input 5V/max. 1A”. Dort lässt sich dann eine Powerbank mit entsprechender Spannung anschließen. Generell sollten Nutzer dazu aber immer auch die Bedienungsanleitung lesen.

Von: APA/dpa