Schneebedeckte Landschaften sind bei Hobby-Fotografen beliebt

Beim Fotografieren im Winter einen Extra-Akku mitnehmen

Dienstag, 12. Dezember 2017 | 17:11 Uhr

Wer schneeweiße Landschaften fotografieren will, sollte sicherheitshalber Ersatzakkus einpacken. Denn durch die Kälte leeren sich die Akkus in der Kamera im Winter schneller, erklären die Experten der Fachzeitschrift “Colorfoto” (Ausgabe 1/2018).

Außerdem sollten Hobbyfotografen ihre Ersatzakkus warmhalten – zum Beispiel in der Hosentasche oder durch Wärmepads. Bei der Rückkehr ins Warme gilt dann zu beachten, dass Kondenswasser ins Kameragehäuse geraten sein könnte. Um das zu vermeiden, sollte sie vor dem Temperaturwechsel in einen verschließbaren Plastikbeutel gesteckt werden.

Von: APA/dpa