Kompetenzen bei einer Prüfung unter Beweis gestellt

Bereit für die Sommersaison: 22 Hirten und Hirtinnen zertifiziert

Montag, 16. Mai 2022 | 10:13 Uhr

Vahrn – An der Fachschule für Land- und Hauswirtschaft Salern ist der neu konzipierte, 100-stündige Lehrgang für Hirtinnen und Hirten mit der Abschlussprüfung und der Zertifikatsverleihung zu Ende gegangen. Ziel der Ausbildung war es, Kenntnisse und Fertigkeiten zu vermitteln, die Hirten für ihre anspruchsvolle Arbeit brauchen. Nach Lehrgangsende stellten die Teilnehmenden ihre Kompetenzen bei einer praxisorientierten Zertifizierungsprüfung vor einer dreiköpfigen Kommission unter Beweis. Die Verleihung der Zertifikate für die Berufliche Qualifikation “Hirte/Hirtin” fand vergangenen Freitag statt. Der nächste Lehrgang soll bereits im Schuljahr 2022/23 starten. Daran teilnehmen können sowohl erfahrene Hirten als auch Neueinsteigende.

Neuer Lehrgang im Schuljahr 2022/23 

“Die Nachfrage nach Hirten steigt. Allerdings wird die Komplexität der Herausforderungen, denen sie sich alltäglich und meist ganz alleine stellen müssen, oft unterschätzt”, erklärt der Schuldirektor Martin Unterer. Aus diesem Grund versucht der praxisorientierte Lehrgang umfassende Kompetenzen zu vermitteln. Die Inhalte reichen vom Umgang mit Tieren und Tiergesundheitsthemen über das aktuelle Thema Herdenschutz bis hin zu nachhaltiger Weideführung.

“Hirten gibt es seit ältester Zeit, und sie sind nach wie vor mit viel Einsatz und großer Erfahrung auf unseren Almen tätig. Wir möchten dem Hirten-Beruf mit diesem Lehrgang mehr Sichtbarkeit und Wertschätzung verleihen”, betont Gabriele Falschlunger, Lehrgangsleiterin an der Schule, die auch auf “den wichtigen Beitrag für die Gesellschaft” verweist, den Hirten leisten: nicht nur für die Landwirtschaft und den aktuell so stark diskutierten Herdenschutz, sondern auch für Erosionsschutz, Ökologie und damit für den Erhalt der Berglandschaft.

Die rechtliche Basis für den Lehrgang wurde über die Berufliche Qualifikation „Hirte/Hirtin“ geschaffen, der von der Fachschule Salern gemeinsam mit der Koordinationsstelle Berufliche Weiterbildung der Landesdirektion deutschsprachige Berufsbildung und unter Einbindung der Interessensvertreter erarbeitet und mit Beschluss der Landesregierung in das Landesverzeichnis der Abschlusstitel des Bildungssystems und der Beruflichen Qualifikationen aufgenommen wurde. In der Beruflichen Qualifikation sind die Kompetenzen von Hirten nach gesamtstaatlichen Standards detailliert beschrieben. Somit ist das entsprechende Zertifikat auch in ganz Italien vergleichbar und europaweit lesbar.

Von: mk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz