Ab 9. November

Betriebstierarzt: Zum ersten Mal kann gewählt werden

Dienstag, 22. September 2015 | 15:10 Uhr

Bozen – Die Landesregierung hat vor einer Woche grünes Licht für das neue System des Betriebstierarztes gegeben. Ab dem 9. November können die Tierärztinnen und Tierärzte erstmals frei gewählt werden. Für viele Tierhalter wird sich aber mit dem neuen System nicht viel ändern.

Neben den bisher tätigen konventionierten Tierärzten können sich nun auch junge Tierärzte oder Tierärzte, die bisher nicht Inhaber einer Konvention waren, der Wahl stellen. Das neue System steht allen interessierten Nutztierpraktikern offen und soll die Rückkehr junger, gut ausgebildeter Tierärzte und Tierärztinnen aus dem Ausland erleichtern. Wo die Versorgung heute bereits gut funktioniert, wird sich also kaum etwas ändern. Das neue System kann aber in den Gebieten, wo derzeit ein Tierärztemangel herrscht, Abhilfe schaffen.

Damit der freiberuflich tätige Tierarzt sich der Wahl zum Betriebstierarzt stellen kann, muss er einen vom Land Südtirol organisierten Kurs erfolgreich abschließen. Der Kurs umfasst vier Module zu insgesamt 16 Stunden und wird an vier Orten abgehalten: vom 12. bis 15. Oktober in Bozen und Schlanders, vom 19. bis zum 22. Oktober in Vahrn und vom 26. bis zum 30. Oktober in Bruneck. Anmeldungen dazu nimmt der landestierärztliche Dienst entgegen; in diesen Tagen wird ein Rundschreiben mit Details und einem Formular zur Anmeldung an alle Tierärzte und Tierärztinnen verschickt.

Jeder Nutztierhalter kann im Zeitraum vom 9. November bis zum 11. Dezember erstmals seinen Betriebstierarzt frei wählen. Das für die Wahl auszufüllende Formular ist erhältlich beim Amtstierarzt und gebietszuständigen Büro des betrieblichen tierärztlichen Dienstes des Südtiroler Sanitätsbetriebes, bei den Nutztierpraktikern, bei den Bezirksämtern für Landwirtschaft und den Forstinspektoraten des Landes und bei den Standesvertretern der Tierhalter. Das Formular gibt der Tierhalter bei seinem Amtstierarzt oder beim gebietszuständigen Büro des betrieblichen tierärztlichen Dienstes des Südtiroler Sanitätsbetriebes ab.

Von: ©lpa

Bezirk: Bozen