Ab 1. Juli alle „Mit dem Rad zur Arbeit“

BLS und Ökoinstitut starten Fahrradwettbewerb

Dienstag, 16. Juni 2015 | 18:13 Uhr

Bozen – „Mit dem Rad zur Arbeit“ fahren sollen ab dem 1. Juli möglichst viele Südtiroler. Das wünschen sich die Business Location Südtirol (BLS) und das Ökoinstitut Südtirol, die Veranstalter der gleichnamigen Aktion, die an diesem Tag startet. Ziel der Initiative, die einen Monat lang läuft: Arbeitgeber und ihre Mitarbeiter im Alltag zum Umstieg auf den Fahrradsattel zu bewegen. Die Aktion ist Teil des Südtiroler Fahrradwettbewerbs „Südtirol radelt“, der noch bis September ausgetragen wird und zu dem sich Interessierte jederzeit noch anmelden können.

„Die Initiative ‚Mit dem Rad zur Arbeit‘ ist Teil des allgemeinen Fahrradwettbewerbs, der seit Ende März in vollem Gange ist. Im Gegensatz dazu werden hier aber nur jene Kilometer gewertet, die im Alltagsleben zurückgelegt werden und keine Freizeitkilometer. Ziel ist es, die Leute dazu zu bringen, für den Weg zur Arbeit das Auto stehen zu lassen und auf das Rad umzusatteln. Der Effekt für Umwelt und die Gesundheit der Mitarbeiter wäre enorm“, sagen die beiden Initiatoren Harald Reiterer, Landeskoordinator von „Green Mobility“ bei BLS, und Andreas Pichler, Geschäftsführer des Ökoinstituts Südtirol.

Die Anmeldung zur Aktion erfolgt über den Arbeitgeber; interessierte Betriebe können sich innerhalb 23. Juni einschreiben. Sobald der Betrieb die Teilnahme an der Aktion bestätigt, werden seine Mitarbeiter darüber informiert und können sich bis 30. Juni für ihr Unternehmen beim Wettbewerb anmelden. Die geradelten Kilometer werden dann auf der entsprechenden Plattform auf www.suedtirolradelt.bz.it eingetragen. Mindestkilometeranzahl gibt es keine. Unter allen Teilnehmern werden jede Woche fünf Gewinner ermittelt, die mit kleinen Sachpreisen und Gutscheinen für ihren Einsatz belohnt werden. Die Preise werden von der Landesagentur für Umwelt zur Verfügung gestellt, die diese Aktion unterstützt.

Ungefähr Halbzeit hat derzeit der allgemeine Fahrradwettbewerb „Südtirol radelt“, der sich wie die Erstausgabe im letzten Jahr großer Beliebtheit erfreut. Über 2.060 Teilnehmer haben sich bisher für 133 Veranstalter beim Wettbewerb eingeschrieben. Sie haben zusammen bislang fast 703.000 Kilometer zurückgelegt – eine Zahl, die täglich nach oben korrigiert wird. „Südtirol radelt“ läuft noch bis 8. September; Einschreibungen sind jederzeit noch möglich, entsprechende Informationen dazu sowie zur Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ gibt es unter www.suedtirolradelt.bz.it. „Südtirol radelt“  und „Mit dem Rad zur Arbeit“ sind Initiativen der BLS und des Ökoinstituts Südtirol im Rahmen des Projektes „Green Mobility“ und werden von der Landesumweltagentur und der Stiftung Südtiroler Sparkasse unterstützt.

Von: ©lu