Jüngste Flugzeugabstürze führen zu Stornierung von Bestellungen

Boeing verliert nach 737-Max-Abstürzen Milliardenauftrag

Freitag, 22. März 2019 | 09:23 Uhr

Wegen der Abstürze von zwei Passagierflugzeugen mit mehr als 340 Toten hat der US-Konzern Boeing einen Auftrag in Milliardenhöhe verloren. Indonesiens staatliche Fluggesellschaft Garuda hat eine Bestellung über 49 Maschinen des Typs Boeing 737 Max zurückgezogen. Die Fluglinie begründete dies am Freitag ausdrücklich damit, dass ihre Passagiere nur noch wenig Vertrauen in dieses Flugzeug hätten.

Der Wert der jetzt stornierten Bestellung liegt nach Listenpreis bei mehr als 4 Mrd. Euro. Viele Fluglinien weltweit lassen ihre Boeing 737 Max – ein recht neues Modell – nach den Abstürzen sicherheitshalber am Boden. Derzeit laufen internationale Ermittlungen, ob möglicherweise eine fehlerhafte Technik Grund für die Unglücke ist.

Garuda ist die größte Fluggesellschaft des südostasiatischen Landes. In einem Schreiben an den US-Flugzeugbauer, das am Freitag veröffentlicht wurde, heißt es über die Max 8: “Unsere Passagiere haben seit den Abstürzen nur noch geringes Vertrauen in diese Maschine. Sie vermeiden es, die Max 8 zu benutzten.” Eine der abgestürzten Maschinen gehörte der indonesischen Billigfluglinie Lion Air. Die andere flog für die äthiopische Ethiopian Airlines.

Garuda selbst hatte nur eine einzige solche Maschine in Betrieb. Sie steht jetzt ebenfalls am Boden. Vermutet wird, dass das Flugzeug jetzt verkauft oder an Boeing zurückgegeben wird. Diese Maschine und die 49 Maschinen, die jetzt abbestellt wurden, stammten aus einem Auftrag von 2014. Einem Garuda-Sprecher zufolge wird kommende Woche eine US-Delegation zu Gesprächen erwartet. Dabei solle es um die künftige Zusammenarbeit gehen. “Möglich ist, dass wir uns für die Bestellung eines anderen Boeing-Modells entscheiden.”

Der private indonesische Billigflieger Lion Air – unmittelbare Konkurrenz von Garuda – hat zehn Boeing 737 Max in seiner Flotte. Eine elfte Maschine war am 29. Oktober vergangenen Jahres kurz nach dem Start in Indonesiens Hauptstadt Jakarta ins Meer gestürzt. Alle 189 Insassen kamen ums Leben. Einen Tag zuvor konnte eine Katastrophe mit derselben Maschine noch knapp verhindert werden. Nach Medienberichten gelang es einem erfahrenen Piloten, der zufällig im Cockpit saß, das Flugzeug sicher nach unten zu bringen.

Beim Absturz einer baugleichen Maschine in Äthiopien starben in diesem Monat 157 Passagiere und Besatzungsmitglieder. Vermutet wird, dass in beiden Fällen Probleme mit der Software Grund für die Unglücke waren. Nach Angaben von Boeing wurden weltweit von mehr als 100 verschiedenen Kunden bereits mehr als 5.000 Passagiermaschinen des Typs 737 Max bestellt. Ausgeliefert wurden bis Ende Februar allerdings erst 376. In der Luftfahrtindustrie ist es aber nicht ungewöhnlich, dass zwischen Bestellung und Auslieferung Jahre vergehen.

Für Boeing ist die aktuelle Stilllegung der 737-Max-Flotte ein Debakel. Der Aktienkurs ist gesunken. Zudem drohen Entschädigungsforderungen der Airlines, die nun Flüge streichen oder andere Maschinen chartern müssen.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

16 Kommentare auf "Boeing verliert nach 737-Max-Abstürzen Milliardenauftrag"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 9 h

Wenn es wie hier berichtet zutrifft dann ist dies seichte gesagt schon eine starke Nummer die Maschine so zertifiziert  bekommen zu haben :

https://www.aero.de/news-31270/Boeing-verlangte-Aufpreis-fuer-Warnanzeigen.html

m69
m69
Kinig
1 Monat 7 h

danke! 🙂

m69
m69
Kinig
1 Monat 7 h

Mikeman

Art. (..)
https://www.aero.de/news-31270/Boeing-verlangte-Aufpreis-fuer-Warnanzeigen.html

Die Aufpreisliste ist für Flugzeughersteller ein lukratives Geschäft: eine “Vollausstattung” kann den Preis für eine Boeing 737 MAX oder einen Airbus A320neo schnell um bis zu 2,5 Millionen US-Dollar in die Höhe treiben. Die AoA-Assistenten hat Boeing inzwischen in den Serienumfang der 737 MAX übernommen.

Das wird jetzt der Boeing mehr als diese làcherlichen 2,5 Mill€ /$ kosten!
Das sollte zur Standartausruestung gehoeren und nicht als Extra zu beyahlen sein, finde ich jedenfalls!

Tabernakel
1 Monat 6 h

@m69

Mikeman fleigt Revell.4

genau
genau
Universalgelehrter
30 Tage 6 h

@m69

Keine Airline zahlt wirklich den Listenpreis!
Das Problem sehe ich eher im Zeitdruck den Boeing beu der Entwicklung hatte!

Man brauchte dringend eine Antwort auf den A321 LR

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
1 Monat 13 h

Die Amis werden an diesen 2 Flugzeugabstürzen noch lange zu knabbern haben und viele Milliarden $ verlieren.

typisch
typisch
Kinig
1 Monat 12 h

Keine panik, mit waffenverkauf holen sie es wieder ein

Zugspitze947
Zugspitze947
Tratscher
1 Monat 11 h

sehr gut so ! Boeing sollte seine Lizenz verlieren 🙁

silas1100101
silas1100101
Superredner
1 Monat 7 h

Ich kann sowieso nirgends hin fliegen ohne Geld! Aber einmal im Leben würde ich gern mal eine kurze Flugreise machen.

m69
m69
Kinig
1 Monat 7 h

silas1100101

das sollte dir gegoennt sein!

genau
genau
Universalgelehrter
30 Tage 6 h

Ja das sollte möglich sein!
Da du ja viel Zeit hast bist du ja zeitlich flexiebel^^

m69
m69
Kinig
1 Monat 11 h

Dadurch könnte ja Airbus wieder davon profittieren, oder nicht?

Mikmann, Du bist “unser” Insider, was sagst du dazu?

http://www.aerointernational.de/

Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 8 h

@ m69
Was da abgeht ist in mehrfacher Hinsicht mehr als bedenklich:
– der Hersteller 
– aber dass das Problem mit dem Fluglagekorrektor (MCAS)  nicht seitens der Fluglehrer und Checkbeauftragten entdeckt wurde kann
man bezweifeln.
eine Sache ist mal sicher und zwar dass die Kunden diese Max Version,also die Katze im Sack gekauft haben denn mit ausführlichen Kundentests wär diese tückische Falle nicht unbemerkt geblieben. 

Und mal abgesehen davon ist bei  einer unkontrolliert elektrischen Trimmung sofort das memory item (also auswendig und  im Handumdrehen)  das System abzuschalten.

ischwollwohr
ischwollwohr
Tratscher
1 Monat 9 h

Verschrotten ist das Beste

Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 4 h

@ m69
Technische Aspekte wie Du siehst muß man bei diesem Eseltum hier  wohl besser unterlassen 😂😂😂

Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 3 h
wpDiscuz