Im August um 117 Prozent gestiegen

Bozen fällt mit höchsten Preissteigerung bei Energie auf

Dienstag, 20. September 2022 | 09:50 Uhr
Update

Bozen – Die Südtiroler Landeshauptstadt hat italienweit die höchsten Strom- und Gaspreise. Das geht aus einer Erhebung der nationalen Verbraucherogranisation hervor.

Im August sind die Preise um 117 Prozent gestiegen. Italienweit hingegen sind sie im August um 76 Prozent nach oben gegangen. Die Provinz Trient liegt gleich hinter Bozen, was die Preissteigerung angeht.

Auch die Inflation ist in Bozen mit 10,5 Prozent italienweit am höchsten. Im gesamtstaatlichen Schnitt liegt sie bei 8,5 Prozent.

ASGB: “Viele offene Fragen!”

Die Statistik der nationalen Verbraucherzentrale, wonach die Autonome Provinz Bozen mit den höchsten Preissteigerungen für Strom, Gas, Heizöl und festen Brennstoffen konfrontiert ist, werfe laut Tony Tschenett, dem Vorsitzenden des Autonomen Südtiroler Gewerkschaftsbundes (ASGB), viele Fragen auf, die umgehend von den zuständigen politischen Stellen zu beantworten seien.

In erster Linie sei es unverständlich, warum ausgerechnet in einem Territorium, welches weitaus mehr Strom produziert, als es verbraucht, die Preise derart unverhältnismäßig steigen: „Der Öffentlichkeit wurde immer erklärt, man müsse sich an den einheitlichen nationalen Strompreis halten und hätte diesbezüglich keine politische Handhabe. Die Statistik, die darlegt, dass Genua im selben Zeitraum eine um 54,1 Prozent geringere Preissteigerung (117,5 Prozent zu 63,4 Prozent) zu verzeichnet hat, wirft vor diesem Hintergrund aber doch die – wie ich meine – durchaus berechtigte Frage auf: Woran liegt dieser Unterschied, trotz des Umstandes, dass die Stromproduktion in Südtirol mehr als ausreicht, um den Eigenbedarf zu decken?“, so Tschenett.

Aber unabhängig vom Strom, seien die lokalen Preisunterschiede im Energiebereich generell derart eklatant, dass sie schlichtweg nicht erklärbar sind.

“Der ASGB erwartet konkrete Antworten von der Landesregierung auf diese offenen Fragen, die der gesamten Südtiroler Bevölkerung unter den Nägeln brennen”, heißt es in einer Stellungnahme.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

23 Kommentare auf "Bozen fällt mit höchsten Preissteigerung bei Energie auf"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Olm weiter
Olm weiter
Grünschnabel
10 Tage 6 h

Die Bestn holt… so wia olm. Obo nochdemo jo sowiso am meistn verdiehn is jo koan Problem…😡😡😡

N. G.
N. G.
Kinig
10 Tage 6 h

Ist ja auch so! Also solltest du solidarisch sein. Wenn du nicht willst das irgendwann alle Süditaliener hier sind… Grins
Bersser Geld runter schicken, oder?

marc16
marc16
Tratscher
10 Tage 4 h

@N. G.
höre endlich mit deinen dummen kommentaren auf!!!

pustramannl
pustramannl
Neuling
9 Tage 12 h

Die Autonomen Provinzen ken tion wos sie wollen..ober viele kapieren des onscheinend no ned..wer will und braucht in der heutigen Zeit die Autonomie no…. Frage????????

Bozen77
Bozen77
Grünschnabel
10 Tage 7 h

Hierzulande wird man doch von der SVP und von Italien verarscht. Dann kann ich am 25./09. gleich gegen die Autonomie wählen. Bleibt also nur noch einer der mir das Geld aus der Tasche zieht. 

N. G.
N. G.
Kinig
10 Tage 5 h

Man würde egal ob für Meloni oder für STF, Freiheitliche immer gegen die Autonomie stummen. Nicht? Denn unsere genannten Parteien sind nicht für Autonomie, sondern Abspaltung!?

N. G.
N. G.
Kinig
10 Tage 7 h

Passt doch! Durch die mehr eingenommene Mehrwertsteuer die wir hier generieren, bezahl man die 150€ für die arme Schicht im Süden locker.
Eine Art des “finanziellen Länderausgleichs”!

Holz Michl
Holz Michl
Grünschnabel
10 Tage 4 h

Also stimmpt es decht das mir fo in Stoot erholtn miasn!!!!

Paladin
Paladin
Tratscher
10 Tage 3 h

@N.G. jemand aus dem Süden lebt besser als wir hier im Norden. Man zahlt weniger Miete, hat viel niedrigere Lebenserhaltungskosten und die 300 Sonnenstunden im Jahr haben sie auch. 😉

l OneManArmy l
l OneManArmy l
Superredner
9 Tage 18 h

@Paladin Lebenshaltungskosten! nicht ERhalten

Mr.X
Mr.X
Tratscher
10 Tage 5 h

Und es frog sich nor nia oaner warum? Wellen olle lei doppelt und dreifoch osahnen. Alperia an vorderster Front.

Privatmeinung
Privatmeinung
Superredner
10 Tage 6 h

Wir sind einfach die Besten. Sei es mit Energie und inklusive Strom. Günstig an den Staat verkaufen, und teuer zurückkaufen. Das hat sicherlich viele teure Studien gebraucht, damit man dies schafft.

cane-sulla-cinghia
10 Tage 7 h

Salutate la capolista!! jawoll 1ster plotz!! 💥💥💥

luis p
luis p
Tratscher
10 Tage 7 h

Wir sind die besten….

mermer
mermer
Grünschnabel
10 Tage 5 h

Vieleicht ist es der hohen zahl an novax geschuldet?🫣

Paladin
Paladin
Tratscher
10 Tage 3 h

Es ist eine Sauerei. Südtirol produziert doppelt soviel Strom wie es braucht und wir zahlen die höchsten Energie-Preise, bravi!

Doolin
Doolin
Kinig
10 Tage 2 h

…zum Glück haben wir die Wasserkraft “heimgeholt”…
😆

Vranz
Vranz
Tratscher
10 Tage 7 h

Wir Südtiroler müssen immer übertreiben. 

Faktenchecker
10 Tage 5 h

Hier wird auch am 2.meisten Geld verdient.

Paladin
Paladin
Tratscher
10 Tage 3 h

Na dann gleicht sich das ja wieder aus! 😛

Dirofg
Dirofg
Neuling
10 Tage 5 h

Kann sein dass das Wasser mit dem wir zum Großteil den Strom produzieren so stark gestiegen ist🤬

Lana2791
Lana2791
Superredner
9 Tage 22 h

Und insere Energievertoaler lochn

Mico
Mico
Superredner
9 Tage 21 h

und der.gaspreis ist um 30% gesunken…. haha…

wpDiscuz