Jahresversammlung der HGV-Ortsgruppe Bozen stattgefunden

“Bozen noch attraktiver gestalten”

Mittwoch, 01. April 2015 | 11:32 Uhr

Bozen – Kürzlich fand die Jahresversammlung der Ortsgruppe Bozen des Hoteliers- und Gastwirteverbandes (HGV) im „Winestore“ in Kardaun statt. Im Mittelpunkt der Versammlung standen Aktionen zur Aufwertung der Stadt Bozen und die Aussprache mit der Gemeinde.

HGV-Ortsobfrau Doris Gotter ging zu Beginn auf die vergangene Saison ein und stellte fest, dass sich die Verlängerung des Weihnachtsmarktes unter anderem positiv auf die Gastronomie und Hotellerie ausgewirkt habe. Bemängelt wurde allerdings, dass in Bozen kein Silvesterfest organisiert wurde. Ein weiteres Thema war die Aufwertung des Obstmarktes unter Rücksichtnahme der historischen Eigenheiten, damit dieser weiterhin als wichtiger Anziehungspunkt für Gäste und Einheimische dienen kann. Angesichts der anstehenden Gemeinderatswahlen im Mai appellierte sie an die anwesenden Gastwirtinnen und Gastwirte über eine Kandidatur nachzudenken, um der Stimme des Tourismus in der Gemeinde Gehör zu verschaffen.

Klaus Ladinser, Vizebürgermeister von Bozen, nahm zu den aktuellen Themen Stellung und erläuterte den derzeitigen Stand der Dinge, so etwa in Sachen Mobilitätspolitik. Hier sei eine bessere Organisation und Strategie notwendig, um den Verkehr in Bozen effizienter und flüssiger zu gestalten. Darüber hinaus erklärte er, dass Bozen touristisch noch attraktiver gestaltet werden müsse, um konkurrenzfähig zu bleiben. Beispielsweise könne man das Potenzial der Landeshauptstadt als Destination für hochwertige kulturelle Ereignisse noch weiter ausschöpfen. Zudem sei es notwendig, Initiativen zur Verschönerung der Stadt zu lancieren, um das Zentrum gezielt aufzuwerten. In Bezug auf das Problem der Nachtruhe im Zentrum von Bozen sei eine Aussprache notwendig, um das Thema noch besser zu durchleuchten, erklärte Ladinser. Abschließend bedankte er sich bei den Gastwirtinnen und Gastwirten für ihre Arbeit, die ein wertvoller Beitrag für die Stadt darstelle.

HGV-Vizepräsident und Bezirksobmann Gottfried Schgaguler ging unter anderem auf einige aktuelle tourismuspolitische Themen des HGV ein und erläuterte die Vorzüge des HGV-eigenen Buchungsportales „Booking Südtirol“.

Roberta Agosti, geschäftsführende Direktorin des Verkehrsamtes Bozen, informierte über geplante Veranstaltungen und gastronomische Themenwochen für 2015. Dabei betonte sie, dass durch gezielte Angebote und Aktionen insbesondere der Rad-Tourismus gefördert werden soll. Zudem informierte sie darüber, dass es in Zukunft möglich sein werde, den Bozner City-Guide auf einer App abzurufen.
Roberto Cornoldi, Mitarbeiter der Unternehmensberatung im HGV, ging in seinem Vortrag auf die Kostenstruktur in der Gastronomie und Hotellerie ein und gab den anwesenden Gastwirtinnen und Gastwirten wertvolle Hinweise und konkrete Tipps.

HGV-Vizedirektorin Ester Demetz informierte abschließend über die Umsetzung der Kennzeichnungspflicht von Allergenen im Betrieb, aktuelle Förderungsmöglichkeiten und Neuheiten in Bezug auf die Gemeindeimmobiliensteuer.

Von: ©lu

Bezirk: Bozen