Kommunikationsbeirat informiert Aufsichtsbehörde

Brennercom dankt Landesbeirat

Dienstag, 30. Juni 2015 | 17:04 Uhr

Bozen – Der Landesbeirat für Kommunikationswesen hat heute, Dienstag 30. Juni 2015 die neuen Eigentumsverhältnisse der Brennercom AG offiziell der römischen Aufsichtsbehörde AGCOM übermittelt.

Die Brennercom bedankt sich bei Präsident Roland Turk für die rasche Abwicklung der erfolgten Meldung.

Seit Jahren steht die Brennercom in regem Austausch mit dem Landesbeirat, der als ausführendes Organ der Aufsichtsbehörde AGCOM fungiert und in dessen Auftrag auch das lokale ROC (Registro degli operatori di comunicazione) führt. Aufgrund von Vorgesprächen mit der AGCOM ist der Brennercom bekannt, dass Privatisierungen gern gesehen und auch im Sinne des Gesetzgebers sind.

Brennercom sieht mit Genugtuung, dass nun auch bei zentraler Stelle in Rom die neuen Eigentumsverhältnisse der Brennercom hinterlegt sind.

BISHER (Brennercom: Kommunikationsbeirat informiert Aufsichtsbehörde)

Der Landesbeirat für das Kommunikationswesen hat die italienische Aufsichtsbehörde AGCOM in einem Schreiben von den in Gang gesetzten Umwälzungen beim Telekommunikationsanbieter Brennercom in Kenntnis gesetzt.

Mit der vom Verwaltungsrat der Brennercom kürzlich beschlossenen Tilgung der öffentlichen Beteiligungen an Brennercom könnte sich die Aufsichtsbehörde für das Kommunikationswesen befassen, weil sie verantwortlich zeichnet für das nationale Register der Kommunikationsanbieter ROC, aus dem die Besitzverhältnisse der Kommunikationsunternehmen hervorgehen. In Südtirol führt der Kommunikationsbeirat im Auftrag von AGCOM das Register.

Das Register der Kommunikationsanbieter ROC (Registro degli Operatori di Comunicazione) soll für die Transparenz der Besitzverhältnisse von Kommunikationsunternehmen sorgen.

Die Aufsichtsbehörde AGCOM (Autorità per le Garanzie nelle Comunicazioni)ist nicht nur für die Regulierung des Telekommunikationswesens zuständig, sondern auch für die Kontrolle der Massenmedien. Ihre Aufgabe ist es, für Pluralismus und faire Konkurrenz in den Branchen Medien und Telekommunikation zu sorgen. 

Von: lt

Bezirk: Bozen