youngCaritas-Workshop für Oberschulen im Oktober und November

Brotzeit. Kriegen wir das gebacken?

Freitag, 25. September 2015 | 13:14 Uhr

Bozen – Wie viel Arbeit steckt eigentlich in einem Laib Brot? Wie viel Wasser und andere Ressourcen werden dafür verbraucht? Und ist es angesichts dessen wirklich egal, wenn wir das Brot einfach in die Tonne werfen? Diese und andere Fragen kommen im Workshop „Brotzeit“ auf den Tisch, zu welchem  youngCaritas gemeinsam mit den Fachschulen für Hauswirtschaft und den Südtiroler Bäuerinnen im kommenden Oktober und November Oberschulklassen aus ganz Südtirol einladen.

Der Weg vom Anbau des Getreides bis hin zur Herstellung von Brot ist lang und verbraucht wertvolle Ressourcen. Dennoch landet vor allem in Industrieländern vieles davon einfach in der Tonne. Darauf macht die youngCaritas gemeinsam mit den Fachschulen für Hauswirtschaft und den Südtiroler Bäuerinnen im kommenden Oktober und November aufmerksam. In einem Workshop für Oberschulklassen wird unter dem Motto „Brotzeit. Kriegen wir das gebacken?“ Lebensmittelverschwendung am Beispiel von Brot eindrucksvoll veranschaulicht und die Schüler zum Nachdenken angeregt. „Wir wollen die Jugendlichen motivieren, neue Ansätze im Umgang mit Lebensmitteln suchen“, erklärt die youngCaritas-Mitarbeiterin Sabrina Eberhöfer. 

Um den Workshop möglichst allen interessierten Schulen in Südtirol zugänglich zu machen, wird er in allen Landesteilen angeboten. Vom 28. September bis zum 9. Oktober macht der Workshop im Vinschgau in der Fachschule Fürstenburg in Burggeis Station. Vom 12. bis zum 23. Oktober ist er im Pustertal, in der Fachschule Dietenheim buchbar, vom 26. Oktober bis zum 13. November in der Fachschule in Salern (nahe Brixen) und vom 16. bis 27. November in der Fachschule Haslach in Bozen. Dort wird der Workshop auf Wunsch auch in italienischer Sprache abgehalten. Der Workshop wird von Südtiroler Bäuerinnen begleitet und wird nach Terminvereinbarung an Schultagen angeboten. „Wenn die Fahrt in eine der Fachschulen nicht möglich ist, kommen wir mit dem Workshop auch direkt in die Schulen“, unterstreicht Sabrina Eberhöfer.

Die Anmeldungen zum Workshop nehmen die Mitarbeiterinnen der youngCaritas unter Tel. 0471 304 333 oder info@youngcaritas.bz.it entgegen.

Von: ©lu

Bezirk: Bozen