50 Megabit pro Sekunde bis 2018 als Ziel

BürgerUnion: “Schnelles und kostenloses Internet für alle”

Donnerstag, 09. Juli 2015 | 10:38 Uhr

Bozen – Die BürgerUnion fordert ein schnelles und kostenloses Internet und Datennetz für alle Südtiroler Privathaushalte und Betriebe. 

"Wer im digitalen Zeitalter hinterher hinkt, büßt Konkurrenzfähigkeit ein. Südtirol gehört zu den digitalen Entwicklungsländern. So haben 25 Prozent der Südtiroler kein Internet, viele der privaten und betrieblichen Internet-User haben ein nicht konkurrenzfähiges, langsames und teures Datennetz zur Verfügung", schreibt der Landtagsabgeordnete der BürgerUnion, Andreas Pöder. "Ziel müsse es sein, bis 2018 flächendeckend eine Datengeschwindigkeit von 50 Megabit pro Sekunde zu garantieren. 

Darum ist Pöder nun im Südtiroler Landtag aktiv geworden und fordert ein flächendeckendes und kostenloses Datennetz Internet für Südtirol. "Wir müssen umgehend die technischen Voraussetzungen schaffen, um allen Südtirolern einen Zugang zum Internet zu ermöglichen. Dieser Zugang hat für alle Südtiroler kostenlos zu sein, denn es ist heute keine Hexerei mehr, kostenloses Internet zur Verfügung zu stellen. Einige Gemeinden gehen z.B. mit den kostenlosen Wlan-Punkten mit gutem Beispiel voran", so Pöder weiter. 

Als zweiter logischer Schritt müsse laut Pöder eine schnelle Internetverbindung garantiert werden. "Um in der digitalen Welt mithalten zu können, braucht es mittelfristig eine Leistung von 50 Megabit pro Sekunde. Dies müssen wir den Südtirolern bis spätestens 2018 garantieren, wenn wir nicht riskieren wollen, dass die Welt an uns vorbei-surft", schließt Pöder die Aussendung der BürgerUnion.   

Von: ©lu

Bezirk: Bozen