Jahresversammlung der Vereinigung der Campingplatzbetreiber

Campingplätze: Klassifizierung wird überarbeitet

Mittwoch, 22. April 2015 | 10:48 Uhr

Bozen – 45 Campingplätze gibt es in Südtirol, 36 davon sind der Vereinigung der Campingplatzbetreiber Südtirols (VCS), eine Fachgruppe im HGV, angeschlossen. Im Hotel Camping „Steiner“ in Leifers wurde kürzlich die Jahresversammlung abgehalten.

Im Mittelpunkt der Jahresversammlung stand der Bericht des Präsidenten der VCS, Erich Egger, vom Camping „Moosbauer“ in Bozen. In seinem umfangreichen Rückblick ging er auf das Dauerthema Wohnmobilstellplätze ein, welche als illegale Campingplätze zweckentfremdet werden und sich außerdem oft als reguläre Campingplätze vermarkten. Erfreut berichtete Egger, dass es diesbezüglich gelungen sei, einen Gesetzesvorschlag auf den Weg zu bringen. Zudem informierte er, dass der VCS dem Land Vorschläge hinsichtlich der neuen Klassifizierung der Campingplätze unterbreitet hat. Die Vereinigung macht sich stark dafür, dass es in Zukunft auch in Südtirol Fünf-Sterne-Campingsplätze geben soll, damit der direkte Vergleich mit anderen Ländern gegeben ist. Neben der App „Camping Südtirol“, die sehr gerne genutzt wird, ist ein Online-Buchungsmodul angedacht, die demnächst umgesetzt werden soll.

Der Präsident zeigte sich trotz eines leichten Rückganges bei den Nächtigungen dennoch zufrieden und optimistisch, denn der durchschnittliche Aufenthalt von fünf Tagen pro Gast in den Campingplätzen ist in Südtirols Tourismuswelt weiterhin Spitze.

Ein Schwerpunkt der Vereinigung der Campingplatzbetreiber ist die Bewerbung des Campingangebotes in Südtirol. Das wichtigste Instrument dabei ist nach wie vor der jährlich neu aufgelegte Südtiroler Campingführer, der in den Sprachen Deutsch, Italienisch, Englisch und Niederländisch erscheint. „Im Zeitalter des Internets haben wir gemerkt, dass es immer noch unerlässlich ist, mit Werbebroschüren auf Fachmessen präsent zu sein. Die Campingmessen sind zudem ein ganz wichtiges Instrument, um neue Gäste zu gewinnen und Stammgäste weiterhin an Südtirol zu binden“, ist Egger überzeugt. Die Messebilanz 2014 verzeichnet neun Auftritte bei diversen Freizeit- und Campingmessen u.a. in Deutschland, der Schweiz, den Niederlanden, Dänemark und Italien. Diese werden auch 2015 aufgrund des positiven Erfolgs fortgeführt. Weiters ist der VCS diverse Medienkooperationen mit Camper-Magazinen eingegangen, die ebenso fortgeführt werden. Ende Juni 2015 ist zudem eine Pressereise mit ca. 30 Journalisten aus Deutschland und Belgien geplant, die mit zwölf Wohnmobilen Südtirol bereisen und ihre Eindrücke in diversen Zeitschriften wiedergeben werden.

Wolfgang Pfrommer, Geschäftsführer des „Eco Camping e. V.“, sprach zum Thema „Energieeffiziente Campings in Südtirol“ und stellte ein in diesem Bereich geplantes Projekt genauer vor. Evelin Schieder, Mitarbeiterin der Rechtsabteilung im HGV Bozen, informierte abschließend über die neuesten Entwicklungen zum Thema Brandschutz.

Von: ©lu

Bezirk: Bozen