Angestellte sind aus dem Werk geflohen

China verhängt Lockdown um größte iPhone-Fabrik der Welt

Mittwoch, 02. November 2022 | 08:32 Uhr

Nach einem Corona-Ausbruch im größten iPhone-Werk der Welt im zentralchinesischen Zhengzhou haben Behörden das Gebiet rund um die Fabrik abgeriegelt. Menschen dürfen “ihre Wohnungen nicht verlassen – außer um Coronatests zu machen und medizinische Notfallbehandlungen in Anspruch zu nehmen”, erklärten Vertreter des Industriegebiets, in dem der taiwanesische iPhone-Hersteller Foxconn ein Werk betreibt, am Mittwoch.

Das Gebiet werde sieben Tage lang “statisch verwaltet” werden, hieß es weiter. Die mehr als 600.000 Einwohner des Industriegebiets müssen sich täglich auf das Coronavirus testen, erklärte die örtliche Regierung und warnte, dass sie “entschlossen gegen (…) Verstöße vorgehen” werde.

Vergangene Woche waren in chinesischen Onlinediensten Bilder aufgetaucht, die zeigten, wie Menschen aus dem Werk flohen, in dem hunderttausende Arbeiter beschäftigt sind. Die Beschäftigten beschwerten sich im Internet über die schlechten Arbeitsbedingungen und darüber, dass sie zu Fuß aus dem Werk fliehen mussten, um die Absperrungen zu umgehen.

Am Dienstag bot der iPhone-Hersteller seinen Angestellten Bonuszahlungen an, um sie zum Bleiben zu bewegen. Das Unternehmen erklärte im Netzwerk WeChat, pro Anwesenheitstag 400 Yuan (55 Euro) auszuzahlen.

In der Foxconn-Fabrik im zentralchinesischen Zhengzhou arbeiten mehr als 200.000 Menschen. Das taiwanesische Unternehmen kündigte einen “langen Kampf” gegen das Coronavirus an, machte aber keine Angaben zur Zahl der infizierten und unter Quarantäne gestellten Mitarbeiter. Im Internet kursierten Gerüchte über mehrere zehntausend Ansteckungen.

In China gilt noch immer eine sehr strenge Null-Covid-Politik. Lockdowns bis hin zu Betriebsschließungen wegen kleiner Corona-Ausbrüche belasten die Wirtschaft. Präsident Xi Jinping hatte dennoch vor kurzem angekündigt, an der bisherigen Corona-Politik festhalten zu wollen. Zuletzt wurden nach offiziellen Zahlen den zweiten Tag in Folge landesweit mehr als 2.000 neue Fälle gemeldet.

Von: APA/AFP

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "China verhängt Lockdown um größte iPhone-Fabrik der Welt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
sarkasmus
sarkasmus
Tratscher
1 Monat 3 Tage

China setzt auf lockdown, meloni lässt regeln fallen. Wer hat recht, hat china die besseren experten?

wos woas i
wos woas i
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

setta Teppm

Oracle
Oracle
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

@wos woas i… wer sind die Teppm? Die Chinesen, die eine Verbreitung verhindern, oder die Meloni, die eine solche begünstigen?… nebenbei wissen wir nicht, dank chinesischer Pressefreiheit, wie schlimm es dort ist oder nicht ist….. da aber bekanntlich im Hightech-bereich in absolut reinen Bereichen (Halbleiter?) gearbeitet werden muss, kann so etwas auch die Produktion ziemlich beeinträchtigen….

sarkasmus
sarkasmus
Tratscher
1 Monat 3 Tage

@Oracle
Die halbleiter sind eh nur für den westen bestimmt

der echte Aaron
der echte Aaron
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Arme Chinesen!!!

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 3 Tage

…die Chinesen sein radikaler als wir…

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Das kann nur eine “Falschmeldung” sein. Laut einhelliger Aussagen der “führenden SN Wissenschaftler” ist Corona und damit die Pandemie beendet…

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 3 Tage

Wenn das Leben wirklich so wäre wie es laut einhelliger Meinung des grösseren Teils der Community hier ist bzw. sein müsste, dann wäre ich schon lange ausgewandert! Grins

wpDiscuz